AKTUELLE BEITRÄGE

Cindy Ricarda Roberts
Uncategorized

Pferdeäpfel des digitalen Wandels

Technische Neuerungen haben Nebeneffekte – in positiver und negativer Hinsicht. Die Diskriminierung von Menschen durch Algorithmen, die wiederum von Menschen gemacht wurden ist eine Entwicklung innerhalb der Digitalisierung, die nicht nur unsere Aufmerksamkeit verlangt, sondern gegen die wir aktiv angehen müssen, schreibt die Politologin und Philosophin Cindy-Ricarda Roberts in diesem Beitrag.

Nathalie Mysliwczyk
Uncategorized

Zero Waste Lifestyle als Social Media-Trend

“Here it is, mein Kommentar zum Zukunfts-Lab.” Unsere Akademie-Mentee Nathalie Mysliwczyk hat die Zukunfts-Lab-Tagung 2020 mit vorbereitet und moderiert. Die Themen der Tagung beschäftigen sie auch noch im Nachgang: Zero Waste Lifestyle, Minimalismus und Social Media etwa. Warum das so ist, schreibt sie hier.

Apokalyptik und Ethik. Der Beitrag des Christentums zum Klimadiskurs
Uncategorized

Apokalyptik und Ethik. Der Beitrag des Christentums zum Klimadiskurs

Beitrag von Dr. Stephan Schleissing (Programmbereich “Ethik in Technik und Naturwissenschaften” am Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians Universität München) zur Tagung “Vor uns die Sintflut – oder: Was will eine aufgeklärte Klimaethik?”

Udo Hahn, Foto: Haist
Himmel & Erde

“German Angst” und Ermutigung im Jahr 2020

Es ist eine Binsenweisheit: Unser Lebensgefühl ist von Unsicherheit gekennzeichnet. Dabei gehört Angst zum Leben. Sie ist für sich genommen nützlich. Ein wichtiges Signal, das uns vor Gefahren warnt und zugleich schützt. Aber sie kann auch krank machen. Ein Beitrag von Udo Hahn

Udo Hahn und Ilana Lewitan (eat archiv)
Uncategorized

Wenn Willkür zum Prinzip wird

Akademiedirektor Udo Hahn hat die Installation “Adam, wo bist Du?” der Künstlerin Ilana Lewitan in München besucht. Er schreibt darüber: “Ilana Lewitans Ausstellung ist für mich der aktuell wichtigste Kommentar zur Frage, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben wollen.”

Jochen Wagner (dgr/eat archiv)
Uncategorized

Von Spielen und Spielverderbern

Es liegt in der Natur des Menschen, dass er alles sehen, hören, riechen, schmecken und anfassen will. Nun attackiert ein Virus unseren wundesten Punkt. Was passiert in einer Krise wie dieser mit unserer Lust auf alles Sinnliche? Ein Essay.

Simone Fleischmann, Präsidentin BLLV (Foto: ma/eat archiv)
Uncategorized

Aus Gelerntem lernen

In Bayern beginnt bald das neue Schuljahr – nach einem, das von Corona durcheinander gewirbelt wurde und Fragen aufwarf, die zwar schon länger gestellt werden, aber umso dringender beantwortet werden müssen. Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands (BLLV), wirbt in ihrem Gastbeitrag für unseren Rotunde-Blog für einen ehrlichen Aufbruch im Schulwesen.

Martin Waßink (Foto: dgr/eat archiv)
Uncategorized

Das große „credere“ im kleinen Kredit

„Bei mir hast Du Kredit!“ Dieser im Sprachgebrauch eher verloren gegangene Ausruf drückt viel mehr aus als die Bereitschaft, einer Freundin oder einem Freund Geld zu leihen. Es ist ein Ausdruck von Vertrauen, Verbundenheit und Unterstützung – der weit über den Geldbeutel hinaus reicht.

Udo Hahn, Foto: Haist
Uncategorized

„Kirche auf gutem Grund“ – Anmerkungen zum EKD-Papier

Die Gesellschaft verändert sich. Wie kann die Kirche dabei ihrem Auftrag gerecht werden? In elf Leitsätzen unternimmt eine Arbeitsgruppe der Evangelischen Kirche in Deutschland eine Standortbestimmung. Akademiedirektor Udo Hahn würdigt ihren Vorstoß – vor allem, weil der Bildung eine Schlüsselfunktion beigemessen wird.

Studienleiterin Dr. Ulrike Haerendel
Uncategorized

Kind, du bist uns anvertraut

Wenn Kinder sexuell missbraucht werden, dann handelt es sich um Gewaltverbrechen. Studienleiterin Dr. Ulrike Haerendel spricht sich dafür aus, den Begriff „sexualisierte Gewalt“ aus diesem Grund zu verwenden. Dass die Politik den Kampf gegen diese Art von Verbrechen nun zur Chefsache erklärt hat, sei richtig und wichtig, schreibt sie hier. Darüber hinaus sei aber auch noch etwas weiteres vonnöten: eine aufmerksame Zivilgesellschaft.