Monday 25. June 2018

Programmbestellung

   
  "Ich bin's, bin Faust, bin Deinesgleichen" - Faust II aktuell - Geld, Technologie und Beschleunigung
Faust sieht am Ende seines Lebens den wirtschaftlich-technischen Fortschritt voraus, der heute Realität ist: Geldschöpfung, Wachstumsstreben, Technologiegläubigkeit, Beherrschung der Natur. Kann wirtschaftliche Schaffenskraft die menschliche Vergänglichkeit überwinden? Vermögen das Wissenschaft , Religion und Kunst? Was führt Faust zum „höchsten Augenblick“?
 
 
>
29.6. - 1.7.2018
Tutzing
    


  Ethikkomitees im Klinikalltag - 3.Fachtag Medizinethik
Zunehmend werden SeelsorgerInnen um Mitarbeit in oder gar Leitung von klinischen Ethikkomitees angefragt. Worauf kommt es dabei an? Was kann Kirche beitragen bzw. was wird von ihr erwartet? 3. Fachtag Ethik. In München.
>
24.7.2018
München
    


  Tag der offenen Tür
„Entdecken, was uns verbindet“ – unter diesem Motto steht der bundesweite Tag des offenen Denkmals, an dem auch die Evangelische Akademie Tutzing
Schloss und Park öffnet. 
>
9.9.2018
Tutzing
    


  Verleihung des "Horizonte"-Filmpreises
Es ist einer der Höhepunkte des Fünf Seen Filmfestivals: Podiumsgespräch und Auszeichnung eines Films, der sich um Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und ein stimmiges Zusammenleben zwischen Mensch, Tier und Natur verdient gemacht hat.
>
13.9.2018
Tutzing
    


  Lektüren: Bilder lesen
Vom kindlichen Erfühlen der Welt zum Sprechen, Schreiben, Lesen reicht das Abstraktionsspiel bis zu den Bytes und Pixeln. Ein roter Faden durch alle Wirklichkeiten? Was ist real? Wo ist die Kunst zwischen analog und digital? Heimweh nach dem „Eindringen in die archaische Stille des Buches“?
 
>
14. - 16.9.2018
Tutzing
    


  Thomas Mann - Der Weltdeutsche
Das „Weltdeutschtum“ hat Thomas Mann für Goethe, Nietzsche und für sich selbst reklamiert. Den Kampf gegen den Nationalsozialismus und für Demokratie und Europa vor 1933 setzte er im amerikanischen Exil entschieden fort. Seine politische Bedeutung wird beidseits des Atlantiks gerade neu entdeckt. 
>
28. - 30.9.2018
Tutzing
    


  Das vergesellschaftete Tier
Wir streicheln und wir essen sie. Unser Verhältnis zu Tieren ist paradox. Welchen Platz nehmen sie in Familie, Arbeit und Forschung ein? Nicht mehr die Natur der Tiere, sondern die soziale Wechselwirkung mit ihnen steht zur Diskussion. Was heißt das für Theorien der Mensch-Tier-Beziehung?    
>
1. - 2.10.2018
Tutzing
    


  Junge Stimmen im politischen Kosmos
Jugend-Check! Kurz vor der Landtagswahl in Bayern, bundesweit und global fragen sich junge Menschen: Wo wollen wir politisch hin? Was sind unsere Strategien für die Demokratie? Welchen Platz bekommen wir in der Politik und welchen wollen wir einnehmen? Junges Forum
 
>
5. - 7.10.2018
Tutzing
    


  Maidan - An Unfinished Story
Vor fünf Jahren wurde der Maidan zum Symbol für kollektiven Widerstand, Freiheit, Solidarität und Selbstorganisation. Wie blickt die ukrainische Gesellschaft heute auf Wandel, Hoffnungen und den Krieg im Osten des Landes? Reflexionen – auch im Spiegel der Künste.
>
12. - 14.10.2018
Tutzing
    


  Happy Birthday, Marx!
Noch immer kleidet der Kapitalismus die Welt in die Form der Ware. Der reale Sozialismus hat abgedankt. Welche Perspektiven bietet Karl Marx trotz historischer Bedingtheit? Wie wird er in Aneignung und Kritik weiter gedacht? In der Ökonomie – in Sozialismus und Demokratie, Natur und Technik, Ökologie und Gerechtigkeit.
>
19. - 21.10.2018
Tutzing
    


  Grosse Transformation - Konflikte und Erfolgsstrategien
Eine Transformation hin zu Ökologie und Gerechtigkeit steht an. Einiges geht voran, doch viele Prozesse stecken fest. Wie können Interessenkonflikte gelöst, Strukturen geändert und Erfahrungen etwa aus der Energiewende für Strategien bei Wohnen, Landwirtschaft und Digitalisierung genutzt werden?
>
22. - 23.10.2018
Tutzing
    


  Wir planen uns zu Tode (Tutzinger Hospizgespräch)
Die perfekte Planung einer jeden medizinischen Behandlung bedient menschliche Sicherheitsbedürfnisse. Dies wird zur trügerischen Entwicklung, wenn unser stilles Sterbewissen nicht in die tröstende Gewissheit eingebettet bleibt: Sterben darf Teil des Lebens sein.  6. Tutzinger Hospizgespräch
>
24. - 25.10.2018
Tutzing
    


  Offen - Verbunden - Grenzüberschreitend (IGGS)
Wir ziehen authentische spirituelle Erfahrung dogmatischen Wahrheiten vor. Was bedeutet und wie hilft Spiritualität in Krankheit, Krisen und Grenzsituationen? Was leistet der interdisziplinäre Dialog in Philosophie, Theologie, Medizin und Gesundheitsberufen?
 
>
26. - 28.10.2018
Tutzing
    


  Kanzelrede
Kanzelreden finden ihre Themen in der ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben. Mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing.
.
 
>
28.10.2018
München-Schwabing
    


  Was heißt hier gerecht?
Perspektiven vorsorgend-transformativen Wirtschaftens: Was hat Gerechtigkeit mit gutem Leben zu tun und was bedeutet das politisch? Leuchtet die Theorie der Praxis voraus – oder verhält es sich heute eher umgekehrt? Geht es um Gerechtigkeit innerhalb bestehender Verhältnisse oder um deren Transformation? 
>
2. - 4.11.2018
Tutzing
    


  Ausgezeichnet!
Aus den besten deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres wählt die Jury des Bayerischen Buchpreises je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Wir präsentieren am Abend nach der Verleihung die Gewinnerinnen in Lesung und Gespräch.
>
7.11.2018
Tutzing
    


  SOS an Europas Grenzen
Europas Grenzregime ist nahezu undurchdringlich. Viele Menschen begeben sich auf die riskante und tödliche Route über das Mittelmeer. Zivile Seenotrettungsorganisationen stellen sich der humanitären Katastrophe entgegen. Was macht Europa? Aus aktuellem Anlass
>
8.11.2018
Tutzing
    


  Mit Armut spielt man nicht!
Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auf. Wie ließen und lassen sich Themen wie Armut, Reichtum und soziale Ungerechtigkeit auf die Bühne bringen? Und das in einer Branche, deren VertreterInnen oft genug selbst um ihre Existenz bangen müssen?
>
9. - 11.11.2018
Tutzing
    


  ° Digitalisierung und Arbeitswelt
Die Digitalisierung verändert die Arbeit radikal. In ihrer Folge müssen sich Unternehmen neu aufstellen. Qualifizierung wird zu einem zentralen Erfolgsfaktor. Welche Auswirkungen haben die neuen Geschäftsmodelle auf die Gesellschaft, und (wie) muss das Bildungssystem angepasst werden? Dialogreihe: Innovation und Verantwortung
>
12. - 13.11.2018
Tutzing
    


  Was soll und darf Forschung?
Medizinischer Fortschritt rettet Menschenleben. Doch manche Konsequenzen erschrecken im Nachhinein: Unheimliche Möglichkeiten, ungeahnte Folgekosten und undurchsichtige Machtverhältnisse werfen ethische Fragen auf. Das SZ-Gesundheitsforum diskutiert.
>
14. - 15.11.2018
Tutzing
    


  Heimat - was ist das?
Der Politische Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische Strategien.
Herbsttagung des Politischen Clubs
 
>
16. - 18.11.2018
Tutzing
    


  Von der Kraft
Vom Muskel bis zum Feuer, vom Hammer bis zur Atomspaltung, vom Wind bis zum Motor, auch in Liebe und Hass, Lachen und Weinen – in allem steckt Kraft. Krankheit, Not, Tod rauben sie uns. Kraft – Élan vital, Natur, Geheimnis, Gottesgabe?
 
>
23. - 25.11.2018
Tutzing
    


  Heimkindheiten
Aufwachsen im Heim bedeutete nicht selten die Erfahrung von Gewalt. Aufarbeitung des Unrechts und Hilfe für die Betroffenen sind die zwei Säulen der Fonds Heimerziehung und ihrer regionalen Anlaufstellen. Was wurde erreicht und wie geht es nach dem Auslaufen der Fonds weiter?
>
28. - 29.11.2018
Tutzing
    


  Rassismuss der Gegenwart. Zukunft in Solidarität.

Struktureller Rassismus prägt die Gesellschaft und ist alltäglich erlebbar für viele Menschen. Wie können Wege zwischen Sensibilisierung und Selbstbestimmung gestaltet werden, wie soll Macht geteilt werden und wo können Privilegien und Positionen mancher für alle nutzbar werden? Junges Forum

>
30.11. - 2.12.2018
Tutzing
    


  Junger Forschungskreis Rassismuskritik
Als Diskurs-Plattform für Nachwuchswissenschaftler/innen um die aktuelle Rassismusforschung ist dies die Vortagung der Veranstaltung Nr. 23
>
30.11.2018
Tutzing
    


  Denkmalschutz
Viele Baudenkmäler stehen schon seit Generationen und werden behutsam an sich verändernde Anforderungen angepasst. Können sie Vorbilder für einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und eine nachhaltige Bestandspflege sein? Was lehren uns regionale Beispiele?
>
30.11. - 2.12.2018
Rothenburg o.d.Tauber
    


  Die Rente ist eben nicht sicher!
Sorgen um ihr Alterseinkommen müssen sich häufig diejenigen machen, die aus unterschiedlichen Gründen keine langen Erwerbsbiografien in abhängiger Tätigkeit haben. Welche Reformkonzepte stehen zur Debatte und wie bekämpfen sie Altersarmut? Ein Zukunftsthema für Jung und Alt.
>
7. - 9.12.2018
Tutzing
    


  Wer heilt hat Recht!
Menschen suchen Heilung in Medizin und anderswo. Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, aber auch Gurus und Scharlatane bieten Heilung an. Wege durch dieses Dickicht sind anstrengend. Welches Menschenbild haben gute Lotsen? 30. Medizin-Theologie-Symposium
>
14. - 16.12.2018
Tutzing
    


  Weihnachtskunst - Annäherung an ein Geheimnis
Der Aufwand rund um Weihnachten ist enorm. Dennoch steckt gerade diese Festzeit voller Krisen und Abstürze. Kunst, Theologie und Psychotherapie ermöglichen, im Kontrast des Hellen und des Dunklen das Geheimnis von Weihnachten neu zu entdecken.
>
21. - 23.12.2018
Tutzing
    


  Poesie des Grenzgangs
Grenzregionen sind reich an Geschichten. Nomadische Biographien, wie sie das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat, tragen sie in die Welt. Wir spüren den literarischen Grenzgänge(r)n an den östlichen Rändern Europas nach: Orte, Mythen und Erzähler aus Czernowitz, der Bukowina und Galizien. Faszination, die bis in die Gegenwart reicht.
>
30.12. - 1.1.2019
Tutzing
    


  Keep cool?
Die Welt flirrt, fasziniert, ängstigt. Zu viel, zu schnell, zu komplex. Wen‘s überfordert, der spaltet? Freund-Feind, Links-Rechts, Offene-Identitäre? Helmut Lethens Buch „Verhaltenslehren der Kälte“ sah schon vor 25 Jahren die heißen Eisen heute: Droht eine Zukunft voller Hass?
>
11. - 13.1.2019
Tutzing
    


  Zusammenhalt. Die Stadt als Lebensform
Städte sind Kristallisationspunkte gesellschaftlichen Lebens. In Zeiten der Krisen tönt hier der Ruf nach „Zusammenhalt“ besonders laut. Was ist das Verbindende inmitten der Diversität, die gerade städtisches Leben ausmacht? Was können Architektur und Stadtplanung zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beitragen?
>
18. - 20.1.2019
Tutzing
    


  Revolution und Räterepublik in München
Idealistisch, visionär, radikal – so kämpften Kurt Eisner und die anderen Revolutionäre um eine neue Ordnung. Ihre Niederlage bereitete dem Aufstieg des Nationalsozialismus den Boden. Hatte die Revolution in Bayern je eine Chance?
>
25. - 27.1.2019
Tutzing
    


  Recht und Sühne – Syrien als Fall für Den Haag?
Barbarei ohne Limit. Waffendeals, Zerstörung, Folter, Tod – der Krieg verhöhnt jede humane Idee. Welt am Abgrund? Gibt es überhaupt eine Instanz, die Gerechtigkeit und Frieden schaffen kann? Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag?
>
1. - 3.2.2019
Tutzing
    


  Raubkunst, Beutekunst, Nationales Eigentum?
20 Jahre nach der „Washingtoner Erklärung“ sind immer noch viele Fälle von NS-Raubkunst ungeklärt. Die Debatte hat sich aber über Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg hinaus erweitert. Unter einem Fragezeichen steht heute auch das koloniale Erbe. Provenienzforschung und internationaler Austausch weisen den Weg.
>
8. - 10.2.2019
Tutzing
    


  25 Jahre Demokratie in Südafrika
Beispielloser Wandel bei bleibenden sozialen Gegensätzen. Wohin steuert Südafrika im Jahr der Präsidentschaftswahlen? Welche Rolle spielt Religion für das Land? Was ist der Beitrag der Zivilgesellschaft 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid?
>
13. - 15.2.2019
Tutzing
    


  Wald und Gesundheit
Des Menschen Gesundheit ist ein zentrales gesellschaftliches Ziel. Auch die Wälder sollen dazu beitragen. Waldbaden, Waldtherapie, Waldmedizin – sie gehören zum Angebot im Gesundheitswesen. Mediziner, Therapeuten, Förster und Waldbesitzer gewähren Einblicke ins neue Feld der Wohlfahrtswirkungen des Waldes.Tagung zu Wald Forst Holz
>
15. - 17.2.2019
Tutzing
    


  Abitur- und dann?
Die perfekte Entscheidung für ihren Weg wünschen sich viele AbiturientInnen. Finanzen, äußere Erwartungen und innere Unsicherheiten beeinflussen sie. Bei der Tagung unterstützt ein Beratungsteam, den eigenen Wirkungsort in der Gesellschaft zu finden. Junges Forum
>
22. - 23.2.2019
Tutzing
    


  Digitalcourage
Die Digitalisierung hat massiven Einfluss auf fast jeden Lebensbereich, doch die Zivilgesellschaft tut sich schwer mit Netzthemen. Wie lässt sich die digitale Transformation erfolgreich und fair gestalten, ohne dass Teilhabe und Grundrechte auf der Strecke bleiben? Eine Tagung für mehr Digitalcourage!
>
1. - 3.3.2019
Tutzing
    


  Sind wir allein?
„Natürlich nicht“, dürften fast alle Science-Fiction-Autoren antworten, aber welche Antworten gibt die Wissenschaft? Die Spurensuche führt in die Tiefen unserer Erde genauso wie in die Weiten des Universums. Wir stellen Fragen, die nicht nur von Naturwissenschaft und Technik zu beantworten sind.
>
8. - 10.3.2019
Tutzing
    


  Pfarrfrauenarbeit heute
Frauen von Pfarrern sehen sich mit vielfältigen Aufgaben und Erwartungen konfrontiert. Gemeinde, Familie und eigener Beruf stellen sie vor besondere Herausforderungen. Der Erfahrungsaustausch bietet Raum zur Entwicklung neuer Perspektiven.
Tagung für Frauen von Pfarrern und Männer von Pfarrerinnen
>
11. - 13.3.2019
Tutzing
    


  Frühjahrstagung des Politischen Clubs
Der Politische Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische
Strategien.
>
15. - 17.3.2019
Tutzing
    


  Afrika - Europa
Apokalyptische Bilder dominieren. Postkoloniales, Apartheid, Kriege, Ausbeutung, Korruption, Hunger, Flucht. Doch genauer besehen: Aufbrüche, Reformen, Zivilgesellschaft. Ermöglicht eine Kritik der schwarzen Vernunft (Achille Mbembe) in gegenseitiger Wahrnehmung eine gemeinsame Zukunft?
>
22. - 24.3.2019
Tutzing
    


  Humboldt reloaded?
Wie kann es angesichts Künstlicher Intelligenz und Arbeitsmarkt 4.0 gelingen, Menschen zu befähigen, ihr eigenes Leben und dessen Rahmenbedingungen zu gestalten? Sollten Humboldtsche Bildungsideale wie Urteilskraft und Weltbürgertum digital reformuliert werden? Und wo sind neue Ansätze nötig?
>
28. - 30.3.2019
Tutzing
    


  Zukunft der Medien
Jeder nutzt sie, jeder kann sie durch eigene Beiträge mitgestalten – und manipulieren. Das „duale System“ – der öffentlich-rechtliche Rundfunk und
private Anbieter – prägt unsere Medienlandschaft. Auch in Zukunft? 8. Tutzinger Rede in der Reihe „Zukunft Mensch“
>
1.4.2019
Tutzing
    


  #Visionär#Kreativ#Inspirierend
Unkonventionell, musikalisch, provokativ, digital & demonstrativ auf der Straße. Junge Menschen nutzen neue Formen und Formate der gesellschaftlichen Mitgestaltung, um mit ihren Ideen und Forderungen Politik zu machen.
Junges Forum
>
5. - 7.4.2019
Tutzing
    


  "Aufkommender Atem" - Leben trotz Widrigkeiten
Krisen bestehen, Engpässe überwinden, Widrigkeiten in Chancen verwandeln: Die Karwoche eignet sich wie kaum eine andere Zeit, um über die Kraft des Lebens nachzudenken und Resilienz zu finden – u.a. mit Hilfe der Literatur und Theologie, Malerei und Psychotherapie.
>
15. - 18.4.2019
Tutzing
    


  Kammermusikwerkstatt
Junge Instrumentalisten erarbeiten mit Unterstützung von Dozenten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Werke der Kammermusik und präsentieren sie in einem öffentlichen Abschlusskonzert.
>
25. - 27.4.2019
Tutzing
    


  Wahr Gut Schön
Einst Attribute von Gott und Vernunft, sind Wahres Gutes Schönes für Werkbund und Bauhaus Ideale. Immer radikal, wann konsequent? Hat das Gesamtkunstwerk noch Ideen, Schwung, Relevanz für unser Tun, Haben und Sein heute?
100 Jahre Bauhaus!
>
3. - 5.5.2019
Tutzing
    


  Tagung zum Marie Luise Kaschnitz-Preis
Seit 1984 verleiht die Evangelische Akademie Tutzing den Marie Luise Kaschnitz-Preis an deutschsprachige AutorInnen. Die Tagung beschäftigt sich mit dem preisgekrönten Werk und endet mit der feierlichen Preisverleihung.
>
17. - 19.5.2019
Tutzing
    


  Zukunfts-Lab: Umweltpolitik & Technik
Wie können die Rechte auf Mitsprache und Mitgestaltung junger Menschen gestärkt werden? Ein erforschender Diskurs in der SchülerInnenakademie kreist um Innovationen der Technik im Kontext von Umweltpolitik und Digitalisierung.    Junges Forum
>
20. - 21.5.2019
Tutzing
    


  Studienreise der Akademie: Rom
„Ewige Stadt“, in die bekanntlich alle Wege führen: Rom – Synonym für Kunst und Kultur. Und für katholische Kirche. Doch auch ihr evangelisches Profil ist bemerkenswert.
>
23. - 25.5.2019
Rom
    


  Feminismen 4.0
Die Digitalisierung wird weltweit als Möglichkeit und Schreckgespenst zugleich wahrgenommen. Wie greifen Feminismen diese globale Herausforderung auf? Eine transnationale Suche in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sprache.
>
1. - 2.6.2019
Tutzing
    


  Sommertagung des Politischen Clubs
Der Politische Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische
Strategien.
>
21. - 23.6.2019
Tutzing
    


  Narziss Ego Selfie - me first?
Konsum ist chic. Ich bin meines Glückes Schmied, lautet die Parole der Zeit. Im Schatten des Gala-Lebens aber helfen nur Achtsamkeit, Nächstenliebe, Solidarität. Gibt es ohne diese antiquierten Werte kein erfülltes Leben, keine sinnvolle Zukunft? Zahlt sich menschliche Nähe aus?
>
5. - 6.7.2019
Ingolstadt
    


  Studienreise der Akademie: Jordanien
Das faszinierende Land gilt als eine der letzten Oasen im Nahen Osten und dank dem König als Hort der Stabilität. Eine Erkundung.
>
26.10. - 3.11.2019
Jordanien