Mittwoch 26. November 2014

Publikationen


Publikationen zum Thema "Zeit"

Held, Martin (1993). Zeitmaße für die Umwelt. Auf dem Weg zu einer Ökologie
           der Zeit. In: Martin Held und Karlheinz A. Geißler (Hg.). Ökologie der Zeit.
           Vom Finden der rechten Zeitmaße
. Stuttgart: Hirzel, S. 11-31.

Held, Martin und Karlheinz A. Geißler (Hg.) (1993) Ökologie der Zeit. Vom Finden der rechten Zeitmaße. Stuttgart: Hirzel.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1995). Zeit in der Ökonomik. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (1995). Time matters – Zeit in der Ökonomik und Ökonomik in der Zeit. In: Bernd Biervert und Martin Held (Hg.). Zeit in der Ökonomik. Frankfurt am Main/New York: Campus, S. 7-32.

Geißler, Karlheinz A. und Martin Held (1995). Grundbegriffe zur Ökologie der Zeit. Vom Finden der rechten Zeitmaße. In: Martin Held und Karlheinz A. Geißler (Hg.). Von Rhythmen und Eigenzeiten. Perspektiven einer Ökologie der Zeit. Stuttgart: Hirzel, S. 193-208.

Held, Martin (1995). Rhythmen und Eigenzeiten als angemessene Zeitmaße. Perspektiven einer öko-sozialen Zeitpolitik. In: Martin Held und Karlheinz A. Geißler (Hg.). Von Rhythmen und Eigenzeiten. Perspektiven einer Ökologie der Zeit. Stuttgart: Hirzel, S. 169-191.

Held, Martin (1995). Ökologie der Zeit. In: Günter Altner et al. (Hg.). Jahrbuch Ökologie 1996. München: C.H. Beck, S. 18-26.

Held, Martin und Karlheinz A. Geißler (Hg.) (1995). Von Rhythmen und Eigenzeiten. Perspektiven einer Ökologie der Zeit. Stuttgart: Hirzel.

Schneider, Manuel, Karlheinz A. Geißler und Martin Held (Hg.) (1995). Zeit-Fraß. Zur Ökologie der Zeit in Landwirtschaft und Ernährung. Politische Ökologie Sonderheft 10. München: oekom.

Adam, Barbara, Karlheinz A. Geißler, Martin Held, Klaus Kümmerer und Manuel Schneider (1997). Time for the Environment. The Tutzing Projekt ‚Time Ecology’. Time & Society 6 (1), S. 73-84.

Held, Martin (1997). Zeitdiebstahl und Globalisierung. In: Neuer Kapitalismus und Nachhaltigkeit. Tagungsband Bildungshaus St. Arbogast, Götzis.

Held, Martin (1997). Exkurs in die Wissenschaft: V Ökonomie. Du – Die Zeitschrift der Kultur Themenheft „Die Zeit“ No. 10, S.05.36ff.

Kümmerer, Klaus und Martin Held (1997). Die Vielfalt der Zeit in den Umweltwissenschaften. Beispiele – Folgen – Perspektiven. Z. Umweltchem. Ökotox. 9, S. 49-54.

Kümmerer, Klaus und Martin Held (1997). Die Umweltwissenschaften im Kontext von Zeit. Begriffe unter dem Aspekt von Zeit. Z. Umweltchem. Ökotox. 9, S. 169-178.

Kümmerer, Klaus und Martin Held (1997). Vielfalt der Zeiten in den Umweltwissenschaften: Herausforderung und Hilfe. Z. Umweltchem. Ökotox. 9, S. 421-433.

Adam, Barbara, Karlheinz A. Geißler und Martin Held (Hg.) (1998). Die Nonstop-Gesellschaft und ihr Preis. Stuttgart/Leipzig: Hirzel.

Held, Martin (1998). Ökonomie und Befreiung von Raum und Zeit. Zeitökologische Überlegungen. Widerspruch 36/98, S. 551-559.

Held, Martin und Klaus Kümmerer (1998). Alles zu seiner Zeit und an seinem Ort. Eine andere Zeitkultur als Perspektive. In: Barbara Adam, Karlheinz A. Geißler und Martin Held (Hg.). Die Nonstop-Gesellschaft und ihr Preis. Stuttgart/Leipzig: Hirzel, S. 239-257.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (1998). Pausenlose Beschleunigung. Die ökonomische Logik der Entwicklung zur Nonstop-Gesellschaft. In: Barbara Adam, Karlheinz A. Geißler und Martin Held (Hg.) (1998). Die Nonstop-Gesellschaft und ihr Preis. Stuttgart/Leipzig: Hirzel, S. 31-43.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (1998). Nonstop Acceleration. The economic logic of development towards the nonstop society. Time & Society 7 (2), S. 209-221.

Kümmerer, Klaus, Manuel Schneider und Martin Held (Hg.) (1998). Bodenlos. Zeitökologische Aspekte eines nachhaltigen Umgangs mit Böden. Politische Ökologie. München: oekom.

Held, Martin (1999). Zeitzeichen für eine Wende. Die Zeitökologie eröffnet konkrete Ansätze für ein Umsteuern in Richtung nachhaltige Entwicklung. Politische Ökologie 57/58, Von der Zeitnot zum Zeitwohlstand. München: oekom, S. 100-103.

Held, Martin (1999). Kultivierter Umgang mit Zeiten. Beitrag der Rhythmik zur Förderung von Zeitbewusstsein. Rhythmik aktuell Nr. 44, März, S. 6-12.

Held, Martin (2000). Zeitzeichen für eine Wende. Die Zeitökologie eröffnet konkrete Ansätze für ein Umsteuern in Richtung nachhaltige Entwicklung. Politische Ökologie 57/58 Von der Zeitnot zum Zeitwohlstand. München: oekom, S. 01:00-01.03.

Held, Martin und Karlheinz A. Geißler (Hg.) (2000). Ökologie der Zeit. Vom Finden der rechten Zeitmaße. 2. Auflage. Stuttgart: Hirzel.

Held, Martin und Walter Klöpffer (2000). Life Cycle Assessment Without Time? Time matters in Life Cycle Assessment. GAIA 9 (2), S. 101-108.

Held, Martin (2001). Sustainable Development from a Temporal Perspective. Time & Society 10 (2/3), S. 351-366.

Held, Martin (2002). Zeitwohlstand und Zeitallokation. Eine Einführung in die ökonomische Diskussion. In: Jürgen P. Rinderspacher (Hg.). Zeitwohlstand – Ein Konzept für einen anderen Wohlstand der Nation. Berlin: sigma, S. 15-36.

Held, Martin (2002). Zeit für nachhaltige Entwicklung. Mobilität: Statt Hetze und Geschwindigkeit, Rhythmus und Eigenzeiten beachten. In: BUND und Misereor (Hg.). Wegweiser für ein zukunftsfähiges Deutschland. München: Riemann, S. 283-288.

Held, Martin (2003). Ökologie der Zeit. In: Udo E. Simonis (Hg.). Öko-Lexikon. München: C.H.Beck, S. 148-149.

Held, Martin (2003). Zeitkompetenz und Zeitpolitik für mehr Zeitwohlstand. In: Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik (Hg.). Zeit für Zeitpolitik. Bremen: Atlantik Verlag, S. 103-109.

Held, Martin (2004). Zeit nehmen für Zeitformen. In: Andreas Thedorff (Hg.). Schon so spät? Zeit. Lehren. Lernen. Stuttgart: Hirzel, S. 330-343.

Held, Martin und Klaus Kümmerer (2004). Rhythmen und Resilienz. Nachhaltige Entwicklung in zeitlicher Perspektive. In: Dirk Ipsen und Jan C. Schmidt (Hg.). Dynamiken der Nachhaltigkeit. Marburg: Metropolis, S. 113-150.

Hatzelmann, Elmar und Martin Held (2005). Zeitkompetenz: Die Zeit für sich gewinnen. Übungen und Anregungen auf dem Weg zum Zeitwohlstand. Weinheim: Beltz.

Held, Martin und Elmar Hatzelmann (2006). Von der Uhrzeit und der Vielfalt der Zeitformen: Zeitkompetenz für den Umgang mit den Zeiten. In: Karlheinz A. Geißler, Klaus Kümmerer und Ida Sabelis (Hg.). Zeitvielfalt. Wider das Diktat der Uhr. Stuttgart: Hirzel, S. 168-180.

Held, Martin (2008). Öffentlicher Zeitraum. In: Martina Heitkötter und Manuel Schneider (Hg.). Zeitpolitisches Glossar. Grundbegriffe – Felder – Instrumente – Strategien. 2. Auflage. Tutzinger Materialie 90. Evangelische Akademie Tutzing, S. 62-63.

Hatzelmann, Elmar und Martin Held (2010). Vom Zeitmanagement zur Zeitkompetenz. Das Übungsbuch für Berater, Trainer, Lehrer und alle, die ihre Zeitqualität erhöhen möchten. Weinheim: Beltz.

Kümmerer, Klaus, Martin Held und David Pimentel (2010). Sustainable use of soils and time. Journal of Soil and Water Conservation 65 (2), S. 141-149.

 

Publikationen zum Thema "Verkehr / Postfossile Mobilität"

Held, Martin (1981). Some Thoughts about the Individual’s Choice among Alternative Travel Modes and its Determinants. In: Peter R. Stopher, Arnim H. Meyburg und Werner Brög (Hg.). New Horizons in Travel-Behavior Research. Lexington Mass./Toronto: Lexington Books, S. 155-169.

Held, Martin (1982). Verkehrsmittelwahl der Verbraucher. Beitrag einer kognitiven Motivationstheorie zur Erklärung der Nutzung alternativer Verkehrsmittel. Berlin: Duncker & Humblot.

Würdemann, Gerd und Martin Held (2006). Auf dem Weg zur postfossilen Mobilität. Informationen zur Raumentwicklung Heft 8, S. 397-404.

Held, Martin (2007). Nachhaltige Mobilität. In: Oliver Schöller, Weert Canzler und Andreas Knie (Hg.). Handbuch Verkehrspolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 851-876.

Schindler, Jörg und Martin Held unter Mitarbeit von Gerd Würdemann (2009). Postfossile Mobilität – Wegweiser für die Zeit nach dem Peak Oil. Bad Homburg: VAS Verlag.

Gerd Würdemann und Martin Held (2009). Einführung. Informationen zur Raumentwicklung 12.2009 Thema „Steigende Verkehrskosten – bezahlbare Mobilität. Die postfossile Zukunft braucht postfossile Siedlungsstrukturen“, S. I-III.

Gerd Würdemann und Martin Held (2009). Das hochwertige Gut Mobilität und die kostbare Ressource Öl. Perspektiven der postfossilen Mobilität. Informationen zur Raumentwicklung 12.2009, S. 751-764.

Held, Martin und Michael Müller (2010). Langsam fahren. Was nach dem Öl kommt. DIE ZEIT Nr. 32, 5.8.2010, S. 25.

 

Publikationen zum Thema "Nachhaltiger Umgang mit Böden/Landwirtschaft"

 

 

Held, Martin (1997). „Der letzte Dreck“ – Gründe für die gesellschaftliche Ignoranz des Bodenproblems. In: Klaus Kümmerer, Manuel Schneider und Martin Held (Hg.). Bodenlos. Zum nachhaltigen Umgang mit Böden. Politische Ökologie Sonderheft 10. München: oekom, S. 33-37.

Kümmerer, Klaus, Manuel Schneider und Martin Held (Hg.) (1997). Bodenlos. Zum nachhaltigen Umgang mit Böden. Politische Ökologie Sonderheft 10. München: oekom.

Pimentel, David, Peter J.A. Kleinman, Marcia Pimentel und Martin Held (1997). Immer weniger für immer mehr. Überbevölkerung und Luxuskonsum als größte Bedrohungen für die Böden. In: Klaus Kümmerer, Manuel Schneider und Martin Held (Hg.). Bodenlos. Zum nachhaltigen Umgang mit Böden. Politische Ökologie Sonderheft 10. München: oekom, S. 7-11.

Tutzinger Projekt „Ökologie der Zeit“ (1998). Böden als Lebensgrundlage erhalten. Vorschlag für ein „Übereinkommen zum nachhaltigen Umgang mit Böden“ (Bodenkonvention). Schriftenreihe zur politischen Ökologie Heft 5, 2. erweiterte Auflage. München: ökom [französisch-englisch-spanisch-deutsch] [weitere Ausgaben in Mexiko, polnisch, arabisch, italienisch].

Held, Martin (1999). Nachhaltige Nutzung von Böden ist kultivierter Umgang mit Böden. In: Wolfgang Haber et al. (Hg.). Nachhaltiger Umgang mit Böden. Initiative für eine internationale Bodenkonvention. München: Süddeutsche Zeitung Verlag, S. 165-176.

Held, Martin (1999). Bodenlos. Über die Zusammenhänge von Nachhaltigkeit, Landwirtschaft und Ökologie der Zeit. In: Manuel Schneider et al. (Hg.). Zeit-Fraß. Zur Ökologie der Zeit in Landwirtschaft und Ernährung. 3. Auflage. Politische Ökologie Sonderheft 8. München: oekom, S. 31-34.

Held, Martin und Reto D. Jenny (2000). Aufruf zu nachhaltigem Umgang mit Böden in Städten und Gemeinden. In: Günter Altner et al. (Hg.). Jahrbuch Ökologie 2001. München: C.H.Beck, S. 261-263.

Blum, Winfried E.H., Martin Held und Antje Kaemmerer (2002). Nachhaltige Bodennutzung – Eine Bilanz des Osnabrücker EXPO 2000-Projekts. In. Winfried E.H. Blum et al. (Hg.). Neue Wege zu nachhaltiger Bodennutzung. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 302-307.

Lahmar, Rabah, Martin Held und Luca Montanarella (eds.) (2003). People Matter: Food Security and Soils. Montpellier: TORBA Soil & Society.

Kümmerer, Klaus, Martin Held und David Pimentel (2010). Sustainable use of soils and time. Journal of Soil and Water Conservation 65 (2), S. 141-149.

 

Publikationen zum Thema "Wildnis / Naturschutz"

Held, Martin (1999). Wildnis ist integraler Bestandteil der nachhaltigen Entwicklung. Naturdynamik zulassen – Kultur der Wildnis fördern. In: ANL – Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (Hg.). Schön wild sollte es sein ... Laufener Seminarbeiträge 2/99, S. 93-105.

Spehl, Harald und Martin Held (2001). Funktionen von Vielfalt – Vom Wert der Diversität in Ökonomie und Ökologie. In: Harald Spehl und Martin Held (Hg.). Vom Wert der Vielfalt. Diversität in Ökonomie und Ökologie. Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung 14 (1/2), S. 9-24.

Held, Martin (2002). Evolutionsbiologie und Ökonomik – Nachhaltige Entwicklung in evolutorischer Perspektive. In: Axel Beyer (Hg.). Fit für Nachhaltigkeit? Biologisch-anthropologische Grundlagen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Opladen: Leske+Budrich, S. 17-45.

Held, Martin (2002). Wert und Wertschätzung der Wildnis – Zur Ökonomie ihrer Nutzung und Nichtnutzung. In: Evangelische Akademie Tutzing und Nationalpark Bayerischer Wald (Hg.). Wildnis vor der Haustür. Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten Tagungsbericht Heft 7, Tutzing/Grafenau, S. 95-106.

Held, Martin und Friedrich Karl Sinner (2002). Denn die Wildnis liegt so nah: Wildnis vor der Haustür – Zur Einführung. In: Evangelische Akademie Tutzing und Nationalpark Bayerischer Wald (Hg.). Wildnis vor der Haustür. Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten Tagungsbericht Heft 7, Tutzing/Grafenau, S. 7-11.

Diemer, Matthias, Martin Held und Sabine Hofmeister (2003). Urban Wilderness in Central Europe. Rewilding at the Urban Fringe. International Journal of Wilderness 9 (3), S. 7-11.

Diemer, Matthias, Martin Held und Sabine Hofmeister (2004). Stadtwildnis – Konzepte, Projekte und Perspektiven. GAIA 13/4, S. 262-270.

Held, Martin (2006). Nachhaltigkeit verstehen lernen – Bausteine für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung. In: Nationalpark Hohe Tauern (Hg.). Bildung für Nachhaltigkeit konkret. Die UN-Dekade gemeinsam gestalten. Tagungsband Nationalpark Hohe Tauern 29.-31.3.2006 Burg Kaprun, S. 15-29.

Shimada, Shingo, Martin Held, Kenji Toyota und Hubert Weiger (2008). Nachhaltige Entwicklung braucht Verständnis kultureller Unterschiede – Japanisch-deutsche Vernetzung von unten. In: Shingo Shimada, Martin Held, Kenji Toyota und Hubert Weiger (Hg.). Voneinander lernen – von Umweltkonflikten zu Lösungen. Deutsch-Japanische Begegnungen. Bund Naturschutz Forschung 10/Juni 2008, S. 31-38.

Weiger, Hubert, Kenji Toyota und Martin Held (2008). Bund Naturschutz in Bayern und Fukuoka Natur- und Umweltschutzvereinigung Kyushu – Die Geschichte einer Kooperation. In: Shingo Shimada, Martin Held, Kenji Toyota und Hubert Weiger (Hg.). Voneinander lernen – von Umweltkonflikten zu Lösungen. Deutsch-Japanische Begegnungen. Bund Naturschutz Forschung 10/Juni 2008, S. 9-13.

Held, Martin (2009). Nachhaltigkeit und Naturschutz unter ökonomischer Perspektive. In: Ulrich Eisel, Stefan Körner und Norbert Wiersbinski (Hg.). Landschaft in einer Kultur der Nachhaltigkeit. Band III Naturschutz als politisches Handeln. Universität Kassel, S. 48-75.

 

Publikationen zum Thema "Institutionenökonomik / normative Fragen der Ökonomik"

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1987). Ökonomische Theorie und Ethik. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1989). Ethische Grundlagen der ökonomischen Theorie. Eigentum, Verträge, Institutionen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1991). Das Menschenbild der ökonomischen Theorie. Zur Natur des Menschen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1992). Evolutorische Ökonomik. Neuerungen, Normen, Institutionen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1994). Das Naturverständnis der Ökonomik. Frankfurt/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1995). Zeit in der Ökonomik. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Biervert, Bernd und Martin Held (1995). Time matters – Zeit in der Ökonomik und Ökonomik in der Zeit. In: Bernd Biervert und Martin Held (Hg.). Zeit in der Ökonomik. Frankfurt am Main/New York: Campus, S. 7-32.

Biervert, Bernd und Martin Held (Hg.) (1996). Die Dynamik des Geldes. Über den Zusammenhang von Geld, Wachstum und Natur. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin (Hg.) (1997). Normative Grundfragen der Ökonomik. Folgen für die Theoriebildung. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (Hg.) (1998). Eigentumsrechte verpflichten. Individuum, Gesellschaft und die Institutionen. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (Hg.) (1999). Institutionen prägen Menschen. Bausteine zu einer allgemeinen Institutionenökonomik. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin (2000). Naturverständnis der Ökonomik. In: Hermann Bartmann und Klaus Dieter John (Hg.). Natur und Umwelt. Beiträge zum 9. und 10. Mainzer Umweltsymposium. Chemnitzer Studien Band 3. Aachen. Shaker Verlag, S. 269-295.

Held, Martin, Sabine Hofmeister, Klaus Kümmerer und Bernhard Schmid (2000). Auf dem Weg von der Durchflussökonomie zur nachhaltigen Stoffwirtschaft. Ein Vorschlag zur Weiterentwicklung der grundlegenden Regeln. GAIA 4/2000, S. 257-266.

Nutzinger, Hans G. und Martin Held (2000). Geteilte Arbeit und ganzer Mensch. Perspektiven der Arbeitsgesellschaft. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (Hg.) (2001). Nachhaltiges Naturkapital. Ökonomik und zukunftsfähige Entwicklung. Frankfurt am Main/New York: Campus.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (2001). Nachhaltiges Naturkapital – Perspektive für die Ökonomik. In: Martin Held und Hans G. Nutzinger (Hg.). Nachhaltiges Naturkapital. Ökonomik und zukunftsfähige Entwicklung. Frankfurt/New York: Campus, S. 11-49.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2002). Gerechtigkeit als Voraussetzung für effizientes Wirtschaften. Jahrbuch 1 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Sturn, Richard, Martin Held und Gisela Kubon-Gilke (2002). Unproblematische Effizienz und problematische Gerechtigkeit. Dimensionen eines Trade-offs besonderer Art. In: Jahrbuch 1 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Gerechtigkeit als Voraussetzung für effizientes Wirtschaften. Marburg: Metropolis, S. 11-50.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2003). Experimente in der Ökonomik. Jahrbuch 2 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (2003). Perspektiven einer Allgemeinen Institutionenökonomik. In: Michael Schmid und Andrea Maurer (Hg.). Ökonomischer und soziologischer Institutionalismus. Marburg: Metropolis, S. 117-138.

Held, Martin und Hans G. Nutzinger (2003). Institutions interact with economic actors: plea for a general institutional economics. International Journal of Social Economics 30 (3), S. 236-254.

Kubon-Gilke, Gisela, Richard Sturn und Martin Held (2003). Experimente in der Ökonomik. In: Jahrbuch 2 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Experimente in der Ökonomik. Marburg: Metropolis, S. 7-38.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2004). Ökonomik des Wissens. Jahrbuch 3 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin und Klaus Kümmerer (2004). Rhythmen und Resilienz. Nachhaltige Entwicklung in zeitlicher Perspektive. In: Dirk Ipsen und Jan C. Schmidt (Hg.). Dynamiken der Nachhaltigkeit. Marburg: Metropolis, S. 113-150.

Held, Martin (2005). Nachhaltiges Naturkapital und ökologische Dienstleistungen. In: Thomas Beschorner und Thomas Eger (Hg.). Das Ethische in der Ökonomie. Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans G. Nutzinger. Marburg: Metropolis, S. 503-524.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2005). Reputation und Vertrauen. Jahrbuch 4 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2006). Soziale Sicherung in MarktgesellschaftenJahrbuch 5 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2007). Ökonomie und Religion. Jahrbuch 6 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2008). Macht in der Ökonomie. Jahrbuch 7 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2009) Bildungsökonomie in der Wissensgesellschaft. Jahrbuch 8 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2010). Institutionen ökologischer Nachhaltigkeit. Jahrbuch 9 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

Held, Martin, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Hg.) (2011 in Vorbereitung). Ökonomik in der Krise. Jahrbuch 10 Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik. Marburg: Metropolis.

 

Publikationen zu weiteren Themen

Held, Martin (Hg.) (1987). Wiederaufarbeitungsanlage Wackerdorf. Befürworter und Kritiker im Gespräch. Tutzinger Studien 2/1986. 2. korrigierte Auflage. Evangelische Akademie Tutzing

Held, Martin (Hg.) (1988). Chemiepolitik: Gespräch über eine neue Kontroverse. Weinheim: VCH.

Held, Martin (Hg.) (1991). Leitbilder der Chemiepolitik. Stoffökologische Perspektiven der Industriegesellschaft. Frankfurt/New York: Campus.

Held, Martin (1991). Zum Stand der chemiepolitischen Debatte. In: Günter Altner et al. (Hg.). Jahrbuch Ökologie 1992. München: C.H. Beck, S. 187-202.

Held, Martin (1993). Stoffökologische Perspektiven der Abfallwirtschaft – Wir stehen am Beginn einer Neuorientierung. In: Hans Sutter und Martin Held (Hg.). Stoffökologische Perspektiven der Abfallwirtschaft. Grundlagen und Umsetzung. Berlin: Erich Schmidt, S. 169-182.

Leitschuh-Fecht, Heike Martin Held und Lucia A. Reisch (Hg.) (1998). Umweltbundesamt & Evangelische Akademie Tutzing: Trendsetter – Schritte zum nachhaltigen Konsumverhalten am Beispiel der privaten Haushalte. Reihe UBA-Texte No. 64/97. Berlin: Umweltbundesamt.

Held, Martin, Sabine Hofmeister, Klaus Kümmerer und Bernhard Schmid (2000). Auf dem Weg von der Durchflussökonomie zur nachhaltigen Stoffwirtschaft. Ein Vorschlag zur Weiterentwicklung der grundlegenden Regeln. GAIA 4/2000, S. 257-266.

Held, Martin (2002). Nachhaltigkeit ist attraktiv zu gestalten – Zur kulturell-ästhetischen Dimension der nachhaltigen Entwicklung. In: Ueli Marbach (Hg.). Nachhaltigkeit der Form/ Sustainability of Form. Zürich: vdf Hochschulverlag, S. 61-66 (deutsch/englisch).

 

 

ROTUNDE - Blog der Akademie

Auch im Bereich unseres neuen Blogs sind Sie herzlich eingeladen, das Geschehen an der Akademie aktiv mitzuverfolgen.

Wir freuen uns auf Beiträge, Kommentare und interessierte Fans!

Zu dem Blog gelangen Sie hier.

Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2014/2015 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

ERFOLGREICH DIE GROSSE TRANSFORMATION ANSTOSSEN
26. - 27. November 2014

Transformateure sind unterwegs von der Nichtnachhaltigkeit in eine postfossile nachhaltige Zukunft. Wir diskutieren über: Bauen, Ernährung, Mobilität, Arbeit, Finanzen, Leben, Zeitwohlstand.
TTT – Tutzinger Transformations Tagung



DIGITAL PUBLIZIEREN - Wie lässt sich damit Geld verdienen?
26. November 2014

Wie verändern die Medien unser Kommunikationsverhalten? Hat Gedrucktes noch eine Zukunft? Nach welchen ethischen Leitlinien arbeiten Medienmacher? In der Begegnung mit Journalistinnen und Journalisten werden diese und andere Themen diskutiert. Medientreff im Münchner PresseClub

>

TRANSFORMATIV. KREATIV. UNTERWEGS. TTL - Tutzinger Transformationslab
27. - 28. November 2014

Wirklich transformativ sein. Kreativ Ideen entwickeln, Lösungen suchen, Erfahrungen austauschen, sich vernetzen, neue Projekte und Geschäftsmodelle aushecken. Jede/r kann Transformateur sein.
TTL – Tutzinger Transformations Lab
Das Programm der parallelen Kleingruppen des Tutzinger Transformations Lab finden Sie -> hier.
 
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.