Mittwoch 24. September 2014

thematisch

Ab dem 1. Oktober 2013: Bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erhalten Sie eine Ermäßigung auf den Tagungsbeitrag in Höhe von 10,- Euro. Bitte legen Sie den Fahrschein (Gegenwert mindestens 10,- Euro) bei Ihrer Anreise an der Rezeption vor.

Generationen, Geschlechter, Lebensformen
Kirche/Theologie/Gesellschaft/Religionen
Kunst und Kultur
Medizin/Gesundheit/Psychiatrie
Politik
Psychologie/Lebensfragen/Philosophie
Pädagogik und Bildungspolitik
Schutz der Nacht
Wirtschaft und Beruf


TOXIC LEGACIES - AGENT ORANGE AS A CHALLENGE
28. - 30.6.2015 / Tutzing
Agent Orange, the herbicide used by the US military during the Vietnam War, offers a historical lesson and legacy. This disaster continues to resonate as political leaders, scientists, and citizens ask questions about potential and ongoing risks.> Detail
LOSLASSEN - ÜBER DIE KUNST DES AUFHÖRENS UND NEUBEGINNENS
26. - 28.6.2015 / Tutzing
Nicht nur jedem Anfang, auch jedem Ende wohnt ein Zauber inne. Es macht frei, auf Altem aufbauend sich Neuem zuzuwenden. Anfänge und Abschlüsse sind zu kultivieren, damit gutes Leben gelingen kann. Zeitakademie> Detail
KRITISCHE METALLE - ZUKUNFTSVERTRÄGLICH NUTZEN
15. - 16.6.2015 / Tutzing
Wie können Ressourceneffizienz verbessert und Nutzungskaskaden etabliert werden, um die Zerstreuung wertvoller Metalle zu vermeiden? Verfahrens- und organisatorische Innovationen, Pilotprojekte und neue Geschäftsmodelle in der ganzen Prozesskette werden diskutiert.> Detail
ZIVILKLAUSEL FÜR DIE WISSENSCHAFT?
8. - 9.6.2015 / Tutzing
Sind Forschungsaufträge von Bundeswehr oder Rüstungsunternehmen mit dem gesellschaftlichen Auftrag der Wissenschaft vereinbar? Viele Universitäten setzen auf Zivilklauseln. Dienen sie dem Frieden? Kollidieren sie mit der Wissenschaftsfreiheit? TTN> Detail
MENSCHEN IM SCHLOSSPARK
19.5.2015 / Tutzing
Lebensgroß bezaubern die Tonfiguren von Hilde Würtheim jeden Betrachter. Sie kommen ganz alltäglich daher, verführen zum Träumen genauso wie zur intensiven Begegnung. Von Mai bis September werden die Figuren - speziell für den Park der Akademie angefertigt - zu sehen sein, Vernissage ist am 19. Mai 2015.> Detail
SELBSTBEWUSSTE TÜRKEI: KEINE PROBLEME?
17. - 19.5.2015 / Tutzing
Stolze Wachstumsraten schufen ein neues Selbstbewusstsein. Wie ist die Stellung der Regionalmacht Türkei in der Region? Wie das Verhältnis zu Europa? Gibt es eine Re-Islamisierung? Wir diskutieren autoritäre Tendenzen ebenso wie Verletzungen auf Seiten der Türkei durch deutsche Stereotypen> Detail
MINI ALS AUSDRUCK VON LIFESTYLE
20.4.2015 / München

Die Marke steht für Individualität und ist weltweit vernetzt durch Social Media. Wie aber verbindet MINI kosmopolite Lebensfreude mit der Vision von Nachhaltigkeit? Mobiles Glück im Urbanen – eine Strategie der Zukunft?
München , BMW Museum

 

> Detail
SOILS, FOOD SECURITY, SUSTAINABLE LAND MANAGEMENT AND AGRICULTURE
16. - 18.3.2015 / Tutzing
Soils are key to sustaining life on Earth. Erosion and sealing threaten this essential, non-renewable resource. How may the upcoming Sustainable Development Goals contribute to soil protection? What is the potential of the FAO Technical Panel on Soils and the EU-Land Communication which is in the making? International Year of Soils 2015> Detail
POLITISCHE ÖKONOMIK GROSSER TRANSFORMATIONEN
9. - 11.3.2015 / Tutzing
Klimawandel, Ressourcenbeschränkungen, Globalisierung, Informationstechnologie stellen Lebens- und Wirtschaftsweisen in Frage. Gefordert sind Konzepte für die institutionelle Gestaltung unter radikaler Unsicherheit und bedrohlichen Kipppunkten. Den Call for Papers finden Sie -> hier.
>> Detail > Anmeldung
BIOPATENTE - SAATGUT ALS WARE UND ALS ÖFFENTLICHES GUT
2. - 3.3.2015 / Tutzing
Ohne die Kultivierung von Saatgut wäre die Geschichte der Menschheit anders verlaufen? Wem nützen Biopatente? Sind sie ein Anreiz zu Investition und Fortschritt? Wie vertragen sie sich mit Biodiversität, Welternährung und gerechter Landwirtschaft? TTN> Detail
WERT-STOFFE: ABFALL UND GESELLSCHAFT
9. - 10.2.2015 / Tutzing
Abfallbehandlung ist etwas für Techniker und Ökonomen. Reste halt. Tatsächlich geht es um kostbare Wertstoffe, ethische Fragen der Technikbewertung, Fragen des guten Lebens. Diskussion der VDI-Richtlinie zu Abfallbehandlungsverfahren.> Detail
GLOBALISIERUNG, PROTEKTIONISMUS, FREIHANDEL
6. - 8.2.2015 / Tutzing
TTIP sorgt für Aufregung. Hoffnungen auf Wirtschaftswachstum und Exporte kontrastieren mit Befürchtungen zum Gesundheits-, Verbraucher-, Umweltschutz und der Aushöhlung der nationalen Souveränität> Detail
WAS GUCKST DU?
15. - 16.12.2014 / Tutzing

 

Das Internet-Angebot für Kids ist riesig. Haben TV-Kindersendungen im linearen Programm noch eine Chance? Wir erörtern die Zukunft dieses Genres in der digitalen Welt. Tutzinger Medien-Dialog> Detail
ZUKUNFT(S)LAND. LÄNDLICHE RÄUME ENTWICKELN, ORDNEN, GESTALTEN
3. - 4.12.2014 / Tutzing
Ländliche Räume haben Potenzial: für Energien der Zukunft, gute Ernährung, gutes Leben. Wenn sie nicht abgehängt, vergessen werden, da fern von prosperierenden Metropolen gelegen. Ländliche Räume gehen alle an, auch die Städter/innen.> Detail
NACHDENKEN ÜBER "GUTE FÜHRUNG"
1. - 3.12.2014 / Tutzing
Fortbildung zur Führungskultur und Führungsethik in Organisationen des Gesundheitswesens in 3 Modulen, vom 01.-03. Dezember 2014, Tutzing
> Detail
TRANSFORMATIV. KREATIV. UNTERWEGS. TTL - Tutzinger Transformationslab
27. - 28.11.2014 / Tutzing
Wirklich transformativ sein. Kreativ Ideen entwickeln, Lösungen suchen, Erfahrungen austauschen, sich vernetzen, neue Projekte und Geschäftsmodelle aushecken. Jede/r kann Transformateur sein.
TTL – Tutzinger Transformations Lab
Die Ausschreibung zum Tutzinger Transformations Lab finden Sie -> hier.
 
>> Detail > Anmeldung
ERFOLGREICH DIE GROSSE TRANSFORMATION ANSTOSSEN
26. - 27.11.2014 / Tutzing

Transformateure sind unterwegs von der Nichtnachhaltigkeit in eine postfossile nachhaltige Zukunft. Wir diskutieren über: Bauen, Ernährung, Mobilität, Arbeit, Finanzen, Leben, Zeitwohlstand.
TTT – Tutzinger Transformations Tagung

> Detail > Anmeldung
SCHUTZ DER NACHT
7. - 9.11.2014 / Tutzing
Nachtleben pulsiert in den Städten, viele Tiere sind nacht- bzw. dämmerungsaktiv. Es geht zeitlich um die Hälfte des Naturschutzes, um Sternenparks, city night scapes, Beispiele guter Praxis, Lichtmasterpläne, technische Möglichkeiten, Bewusstseinsbildung zum Abbau der Lichtverschmutzung.> Detail > Anmeldung
HERAUSFORDERUNG ETHISCHE ENTSCHEIDUNGSKULTUR
28. - 29.10.2014 / Nürnberg

Projektwerkstatt für Mitarbeitende aus Einrichtungen der stationären Alten- oder Behindertenhilfe zur Unterstützung bei der Implementierung von Ethikkultur und Ethikberatung im Kontext von end-of-life-care.
Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bayern. Oktober 2015 bis Sommer 2015

> Detail
MENSCHEN AM LEBENSENDE BEGLEITEN - SEELSORGE UND ETHISCHE BERATUNG IM HEIM
24.10.2014 / Tutzing
Fortbildung im Format eines Kurses der "Klinischen Seelsorgeausbildung KSA". Kursdauer: Dezember 2014 bis September 2015> Detail
MEINE BESTE ZUKUNFT BEGINNT MIT UNS - Münchner Transformationslab
16.10.2014 / München

„WIR MÜSSEN DER WANDEL SEIN, DEN WIR IN DER WELT ZU SEHEN WÜNSCHEN.“

Mahatma Gandhi

>> Detail > Anmeldung
FRAUEN STIFTEN AN
12.10.2014 / Tutzing
Sie verschreiben sich einem Zweck – gemeinnützig, sozial, kulturell. Sie schenken, stiften, unterstützen: Frauen anders als Männer. Stifterinnen ergründen ihr eigenes Tun und denken über neue Vernetzungen nach> Detail > Anmeldung

Generationen, Geschlechter, Lebensformen

WAS IST CARE? ZWISCHEN PRIVATER LIEBESTÄTIGKEIT UND GLOBALER AUSBEUTUNG
12. - 13.6.2015 / Tutzing
Die Sorge für Andere ist elementar für menschliches Leben. In der Moderne wurde dies zum Charakteristikum des Weiblichen, der idealisierten Hausfrau/Mutter. Heute stehen die Care-Strukturen nicht nur aus feministischer Sicht in Frage.> Detail
FEMINISMUS UND RELIGION: HERAUSFORDERUNGEN
15. - 17.5.2015 / Tutzing
Gender wird heute im Zusammenwirken mit anderen Kategorien sozialer Ungleichheit gesehen. Wie greift die Theologie diese Perspektiven auf? Einladung zu einem interreligiösen und -kulturellen Diskurs über Herrschaft, Gesellschaft, Geschlecht.> Detail
KINDERWELTEN - KINDERRECHTE
20. - 22.3.2015 / Rothenburg o.d.Tauber
25 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention: Wie wachsen Kinder zwischen Fürsorge und Selbständigkeit heran? Im internationalen Kontext diskutieren wir Spiel und Bildung, Medien und Ethik, Gesundheit und Gewalt, Arbeit und Migration> Detail
DEUTSCHLAND 1945: INNENANSICHTEN
9. - 11.1.2015 / Tutzing
Wie erlebten die Zeitgenossen die letzten Monate des Krieges, Kapitulation und Besatzung, die Konfrontation mit Scham und Schuld, die Erfahrung von Verlust und Not, aber auch neue Freiheiten? Stimmt die These von der Unfähigkeit zu trauern> Detail
WÜRDE IST ES WERT
12. - 14.12.2014 / Tutzing
Ein großes Wort in Verfassungen und Menschenrechtserklärungen, aber im Alltag? Wir treten in einen Dialog über alltägliche Erfahrungen von Missachtung und Schutz der Würde und üben uns in der Kommunikation der Anerkennung.> Detail
KOMPROMISS I LOS
12. - 14.12.2014 / Heilsbronn
Für eine Sache leben, kämpfen, sterben? Radikal oder egal? Hat deine Kompromissbereitschaft Grenzen? In Anlehnung an Bonhoeffer`s Dinge, für die es sich lohnt… suchen wir mit jungen Menschen nach Motiven für Engagement heute. Wie weit würdest du gehen?> Detail
ERSTER WELTKRIEG - EINE EUROPÄISCHE ERFAHRUNG
5. - 7.12.2014 / Tutzing

Deutschland, Frankreich, Polen und Großbritannien: vier Beispiele für die Verheerungen und Prägungen des Ersten Weltkriegs. Wie wird darüber bei uns und bei den Nachbarn diskutiert? Gibt es eine Europäisierung der Erinnerungskultur?

> Detail
WENDEZEIT - 25 JAHRE GRENZÖFFNUNG
14. - 16.11.2014 / Hof/Rudolphstein
Montagsdemonstrationen, Botschaftsflüchtlinge. Züge aus Prag rollen am Hofer Bahnhof ein. Im November 1989 fällt die Mauer. Begeisterung, Überschwang, Herausforderungen: Zeitzeugen von hüben und drüben berichten. In Hof und Rudolphstein> Detail > Anmeldung

Kirche/Theologie/Gesellschaft/Religionen

PFARRFRAUENARBEIT HEUTE
14. - 16.5.2015 / Tutzing

Frauen von Pfarrern sehen sich mit vielfältigen Aufgaben und Erwartungen konfrontiert. Gemeinde, Familie und eigener Beruf stellen sie vor besondere Herausforderungen. Der Erfahrungsaustausch bietet Raum zur Entwicklung neuer Perspektiven.
Tagung für Frauen von Pfarrern

> Detail
HEILLOS GESPALTEN? SEGENSREICH ERNEUERT?
23. - 25.4.2015 / Tutzing

500 Jahre Reformation - vielseitig und ökumenisch betrachtet. Tagung mit der Katholischen Akademie in Bayern und dem Deutschen Ökumenischen Studienausschuss (DÖSTA).

> Detail
WER REGIERT DIE WELT?
27. - 29.3.2015 / Tutzing
Geld oder Gerechtigkeit? So lange Elend, so lange Wachstum. Reichtum und Armut driften weiter auseinander. Spiritualität verkommt zum Arrangement mit der Ungerechtigkeit, sorgt nicht Politik für Gerechtigkeit. Wie kann sie das? Und die Religionen?> Detail
KANZELREDE - MIT DR. MARKUS SÖDER
22.3.2015 / Erlöserkirche München-Schwabing

Kirche öffnet sich der Welt! Kanzelreden finden ihre Themen in jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.

> Detail
WEIHNACHTEN - FIGUREN DER HEILIGEN GESCHICHTE
19. - 21.12.2014 / Tutzing
Jesuskind, Maria und Josef, Hirten, Schafe und Engel, Herodes, Quirinius, Ochs und Esel, nicht zuletzt Caspar, Melchior und Balthasar – Figuren des Weihnachtsevangeliums begleiten uns von klein an. Was zeigen sie vom Göttlichen, von uns selbst> Detail
LIEBE, LEID UND TOD - EINE ADVENTLICHE WEGSUCHE
in Kooperation mit dem Roncalli KulturForum – Pfarrgemeinde St. Joseph
9.12.2014 / Tutzing

Abendforum mit dem Psychoanalytiker und Schriftsteller Eugen Drewermann.

> Detail
REDEN ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE
13.11.2014 / Kloster Andechs

Das Abendforum mit dem Kloster Andechs behandelt aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Kirche.

> Detail
KANZELREDE - MIT DR. H.C. CHARLOTTE KNOBLOCH
9.11.2014 / Erlöserkirche München-Schwabing

Kirche öffnet sich der Welt! Kanzelreden finden ihre Themen in jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.

> Detail

Kunst und Kultur

WINDSBACHER KNABENCHOR
12.7.2015 / Tutzing
Benefizkonzert des Windsbacher Knabenchors zugunsten der Stiftung Schloss Tutzing> Detail
LULU
8. - 10.5.2015 / Tutzing
Von der Inquisition verfolgt, von der Prostitution entstellt. Geschöpfliche Sinnenlust bleibt Rätsel, Sprengstoff, Panoptikum des Menschlichen. Dogma, du sollst nicht begehren – Konsum, du sollst pausenlos begehren, sind gleichviel ruinös. Wer rettet Lust und Liebe? Die Oper! Bayerische Staatsoper> Detail
LITERATUR-TAGUNG ZUM MARIE LUISE KASCHNITZ-PREIS
17. - 19.4.2015 / Tutzing
Seit 1984 verleiht die Evangelische Akademie Tutzing den Kaschnitz-Preis an deutschsprachige Autoren. Die Tagung beschäftigt sich mit dem Werk des Preisträgers und endet mit der feierlichen Preisverleihung> Detail
KONZERTANT
9. - 11.4.2015 / Tutzing
Junge Instrumentalisten erarbeiten mit Dozenten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Werke der Kammermusik und präsentieren sie. Ein weiteres Konzert spielen die Dozenten. Gäste sind bei den Proben willkommen.
Kammermusikwerkstatt> Detail
DREI D - WELT IM DRUCK
20. - 22.3.2015 / Tutzing
Lebensmittel, Waffen, ganze Häuser per Knopfdruck? Nicht gekocht, produziert, gebaut – just printed. Wie verändern sich Welt und Mensch, wenn der 3D-Drucker zum Alltagsprodukt wird? Eine Tagung für Philosophen, Praktiker und die Druckerbesitzer von morgen.> Detail
PIONIERINNEN DER KUNST
30.1. - 1.2.2015 / Tutzing
München um 1900: Kunststadt und ein Zentrum der Frauenbewegung. Künstlerinnen kämpfen an vorderster Stelle um eigene Lebensentwürfe, Anerkennung, professionelle Ausbildung. Welche Themen bewegten die Pionierinnen der Kunst? Welche bewegen sie bis heute?> Detail
"DU LIEBEN DEN DEUTSCHEN SPRACH?"
30.12. - 1.1.2015 / Tutzing

Experimentelle Lyrik, Dada, Rap und Liedkunst – die sprachakrobatischen Grenzgänge des 20. Jahrhunderts – ein totaler Bruch mit lyrischer Konvention? Oder wichtiger Impuls für Vertonung und kreativ musikalische Auseinandersetzung mit Sprache? Im Schloss, am See – ein Jahreswechsel.

> Detail
WAS MACHEN DIE NACHBARN? LITERATUR AUS TSCHECHIEN
5. - 7.12.2014 / Sulzbach-Rosenberg

Die prägenden historischen Ereignisse zwischen 1918 und 1989 im Blick, steht die tschechische Literatur in ihrer Nachbarschaft zur deutschen im Mittelpunkt - von den Klassikern bis heute.

Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg

> Detail
BLUE NOTE - 75 JAHRE JAZZ-LABEL
21. - 23.11.2014 / Tutzing
Alfred Lion und Francis Wolff liebten Jazz. 1938 nach New York geflohen, gründeten die zwei Berliner Juden 1939 das berühmte Label blue note - den Großen des Jazz eine Heimat. Im legendären Studio gilt blue note’s Losung für‘s Leben: „It must schwing!“> Detail
TUTZINGER SALON
12.11.2014 / Tutzing

AUCH ANREDEN IST BERÜHREN: PAUL CELAN & ILANA SHMUELI

Die Schauspieler Helmut Vogel und Graziella Rossi geben Einblick in ein einzigartiges Dokument des Vertrauens und der Liebe, das noch einmal ein Anker der Hoffnung zu sein scheint, bevor der Dichter 1970 den Freitod wählt. Der Briefwechsel von Paul Celan und Ilana Shmueli.

> Detail
DASEINS_RÄUME
24. - 26.10.2014 / Tutzing

Die Sehnsucht nach anderem Leben ist groß. Zugleich produzieren und konsumieren wir rasend weiter. Was sind neue, konkrete Frei_Räume und Wunsch_Räume erfüllten Lebens? Wo stehen wir und wo steuern wir hin? Werkbund

> Detail > Anmeldung

Medizin/Gesundheit/Psychiatrie

ANATOMIE UND SEELE
24. - 26.4.2015 / Tutzing
Menschen, die krank sind, und Menschen, die heilen – beide müssen wissen, was die Seele pflegt. Die Suche nach dem, was im Leben gut tut, beschäftigt (angehende) Ärzte und Ärztinnen ebenso wie kranke und gesunde Nichtmediziner.> Detail
ETHIKBERATUNG IM HOSPIZ
22.4.2015 / Tutzing
Hospiz ist primär Zuwendung in schwerer Krankheit, fürchtet jedoch Konflikte und unlösbare Situationen. Ethische Dilemmata strapazieren eine Begleitung. Gute Entscheidungsfindung ist auch in der Hospizarbeit gefragt. Fachtag Ethik> Detail
WASCH DICH DOCH SELBST?
13. - 15.3.2015 / Heilsbronn
Trotz Verbesserungen im Gesundheitswesen hinkt ein Arbeitsfeld nach: Pflege wird vernachlässigt und gering geschätzt. Die Gesellschaft denkt nur langsam um. Was muss geschehen, damit sie dieses Versäumnis nicht bitter bereut?> Detail
IS(S) WAS?! - WENN DIE SEELE HUNGERT
13. - 15.2.2015 / Tutzing

Ängste, Leistungsdruck, Schönheitsideale, Mobbing – Auslöser für psychische Erkrankungen. Zum Umgang mit Essstörungen, Depressionen und assoziierten Krankheitsbildern in Schule, Familie und Gesellschaft: mit jungen Menschen und
ihrem Umfeld.

> Detail
VON DER HILFE ZUR BEIHILFE
23. - 25.1.2015 / Tutzing
Sterben kann man nicht lernen – es geht von selbst. Dennoch wird dabei geholfen oder nachgeholfen. Eine alternde Wohlstandsgesellschaft diskutiert Sterbehilfe und assistierten Suizid als Ausdruck von Autonomie. Medizin-Theologie-Symposium> Detail
IN RUHE STERBEN - GEHT DAS?
10. - 11.12.2014 / Tutzing
Es wird unruhig am Sterbebett: rührige Begleiter, professionelle Palliativfachleute, wohlwollende Ratgeber und tüchtige Agenturen mischen mit. Ein Thema für die Tutzinger Hospizgespräche.> Detail
BIOETHIK IM DISKURS
24. - 25.11.2014 / Tutzing
Die Biotechniken sind heute weiter als die sie begleitenden ethischen Debatten zu PID, Humanstammzellen, Klonen und synthetischer Biologie. Wer führt diesen Diskurs und was sind seine Bedingungen? Forum Ethik Interdisziplinär> Detail > Anmeldung
SPIRITUELL UND PROFESSIONELL
17. - 18.10.2014 / Tutzing
Pflegen, Heilen, Versorgen – Tätigkeiten, die mehr als bio-technisches Handwerkszeug verlangen. Wie aber erfassen wir existenzielle und spirituelle Dimensionen der Gesundheitsberufe? Wie leben wir sie?> Detail > Anmeldung

Politik

SOMMERTAGUNG DES POLITISCHEN CLUBS
19. - 21.6.2015 / Tutzing

Der Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische Strategien.

> Detail
FRÜHJAHRSTAGUNG DES POLITISCHEN CLUBS
6. - 8.3.2015 / Tutzing

Der Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische Strategien.

> Detail
LAW & ORDER, GESETZ & ORDNUNG
16. - 18.1.2015 / Tutzing
Krimi wie Western spiegeln die Gesellschaft. Wie Räuber und Gendarm spielen sie Gut und Böse, Sex & Crime, Schuld und Sühne durch. Siegt die Gerechtigkeit? Metaphysik mit Zuschauer: Wie stellen Kino und TV absolute Fragen dar?> Detail
ISRAEL, SYRIEN, UKRAINE: WIE IST EIN STABILER FRIEDEN MÖGLICH?
14. - 16.11.2014 / Tutzing

Lässt sich der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland entschärfen? Und wie geht es weiter in Syrien, Jordanien, in Israel und Palästina?
Herbsttagung des Politischen Clubs

> Detail > Anmeldung

Psychologie/Lebensfragen/Philosophie

"IHR WERDET SEIN WIE DIE TRÄUMENDEN"
30.3. - 2.4.2015 / Tutzing
Innehalten - aufatmen - Neues entdecken. Die etwas andere Karwoche. Eine Auszeit vor Ostern mit biblischen Impulsen, Reflexionen zur Selbstfürsorge und mehr!> Detail
ZAUBERWORT RESILIENZ
27.2. - 1.3.2015 / Tutzing
Kraft in der Krise? Was stärkt, stützt in Zeiten der Veränderung? Resilienz gilt als Antwort in allen Bereichen: Persönlichkeit, Organisation, Politik, Umwelt. Ein bayerischer Forschungsverbund untersucht diese Prozesse und lädt zum Diskurs.> Detail
LEBENSWERKE
Begegnung und Gespräch mit Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse
10. - 12.10.2014 / Tutzing

Lebenserfahrung weitergeben und mit einer namhaften Persönlichkeit ein Wochenende verbringen. Ein Veranstaltungsformat für maximal 16 Personen. Die Journalistin Dietlind Klemm moderiert die Begegnung mit Bundestagspräsident a.D. Dr. h.c. Wolfgang Thierse.

> Detail

Pädagogik und Bildungspolitik

GLOBAL YOUTH CLIMATE PLAN CONFERENCE
20. - 25.5.2015 / Tutzing
Seit 20 Jahren reden Erwachsene über das 2º-Ziel, um dramatische Folgen zu verhindern. Nichts hat sich getan. Nun nehmen es Kinder und Jugendliche selbst in die Hand: konkret, wissenschaftlich fundiert, transparent> Detail
ABITUR - UND DANN?
12. - 14.3.2015 / Tutzing
Durchstarten oder kreative Pause? Studium oder Ausbildung? Was soll ich? Was kann ich? Was will ich? Was geht? Die Tagung gibt Zeit und Raum, den eigenen Standpunkt und Orientierung zu finden.> Detail
FIT VOR DIE KLASSE / Fort- und Weiterbildung
4. - 5.2.2015 / Tutzing
Zweifel, Stress, Konflikte mit Dozenten, Schülern, Eltern – typische Herausforderungen am Ende des Lehramts-Studiums. Anleitungen zu Professionalisierung und Kompetenzerweiterung vor dem Berufsbeginn.> Detail
AUS DER SCHULE IN DEN BERUF
1.12.2014 / Tutzing
Ein Weg mit Tücken. Durch eine bessere Vernetzung von Schulen und Unternehmen in der Region entstehen neue Ideen und Projekte für die Zukunft – für junge Menschen, mit jungen Menschen und allen, die sie auf dem Weg begleiten.
2. Dialogforum Schulewirtschaft> Detail
SPIEL-DIGITAL-ANALOG
28. - 30.11.2014 / Tutzing
Spiel, Spiele, Spielen: Der „homo ludens“ braucht Räume, Zeiten, Anlässe. Die digitale Welt der Games erweitert den Raum ins Virtuelle. Eine Herausforderung für Spielkinder, Spielerwachsene und Menschen, die mit diesen zusammenarbeiten. Junges Forum> Detail
NETZWELTEN / SCHULWELTEN - EINE (SCHWIERIGE) PARTNERSCHAFT?
17. - 18.11.2014 / Tutzing
SchülerInnen sind im Internet zuhause. Doch in der Vielzahl der Möglichkeit liegen auch Gefahren. Cybermobbing, Spielsucht, Identitätsklau, Hass- und Pro-Ana-Foren sind auch in Klassenzimmern Thema. Wissenswertes und Handlungsoptionen für Lehrende.
Tutzinger Netzwerk für Schule und Lehrer> Detail > Anmeldung
IT'S ABOUT EUROPE - IT'S ABOUT EDUCATION
27. - 29.10.2014 / Tutzing
Wie entwickeln sich europäische Zivil- und Wissensgesellschaften? Und welche Bedeutung kommt dabei der kirchlich verantworteten Bildungsarbeit zu?
Bildungskonsultation der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa
>> Detail > Anmeldung
IHR MACHT BLAU, WIR MACHEN GRÜN!
6. - 7.10.2014 / Tutzing
Nachhaltigkeit heute – in Politik, Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, in der Region? Schülerinnen und Schüler denken um die Ecke, stellen Fragen und entwickeln gemeinsam Antworten. Tutzinger Schülerakademie> Detail > Anmeldung

Schutz der Nacht

WALD-EIGENTUM UND GEMEINWOHL
20. - 22.2.2015 / Tutzing
Waldeigentum ist Erbe und Verantwortung. Wald ist öffentlicher Raum und dient dem Gemeinwohl. Unterschiedliche Vorstellungen begegnen sich in der Natur. Wem gehört der Wald und wer redet bei dessen Gestaltung mit? Tagung zuWald Forst Holz> Detail

Wirtschaft und Beruf

REIF FÜR DIE WACHSTUMSWENDE?
10. - 11.10.2014 / Tutzing
Postwachstum fordert radikal neues Denken über unseren Wohlstand. Intakte Natur, globale Gerechtigkeit, Gemeinnutzen und Zeitwohlstand als neue Indikatoren?
Ferienakademie für Studentinnen und Wissenschaftlerinnen> Detail > Anmeldung

Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2014/2015 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

IHR MACHT BLAU, WIR MACHEN GRÜN!
6. - 7. Oktober 2014

Nachhaltigkeit heute – in Politik, Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, in der Region? Schülerinnen und Schüler denken um die Ecke, stellen Fragen und entwickeln gemeinsam Antworten. Tutzinger Schülerakademie

LEBENSWERKE
Begegnung und Gespräch mit Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse
10. - 12. Oktober 2014

Lebenserfahrung weitergeben und mit einer namhaften Persönlichkeit ein Wochenende verbringen. Ein Veranstaltungsformat für maximal 16 Personen. Die Journalistin Dietlind Klemm moderiert die Begegnung mit Bundestagspräsident a.D. Dr. h.c. Wolfgang Thierse.



REIF FÜR DIE WACHSTUMSWENDE?
10. - 11. Oktober 2014

Postwachstum fordert radikal neues Denken über unseren Wohlstand. Intakte Natur, globale Gerechtigkeit, Gemeinnutzen und Zeitwohlstand als neue Indikatoren?
Ferienakademie für Studentinnen und Wissenschaftlerinnen


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.