Dienstag 24. Oktober 2017

Details

Weltinnenpolitik



18. - 20.5.2007, Tagungsleitung: Dr. Jochen Wagner

Freitag, 18.5.2007

Anreise
17:30 Abendessen
18:30 Weltinnenpolitik 2007
Begrüßung und Einführung
Pfr. Dr. phil. Jochen Wagner, Evangelische Akademie Tutzing
Klaudius Gansczyk, Vorst.mitgl. Ges. f. interkulturelle Philosophie, Referent Stiftung Weltethos, Ennepetal
18:45 Unvollständige, aktive, vollständige Weltinnenpolitik: unterwegs zum Bewußtseinswandel
Prof. Dr. Ulrich Bartosch, KU Eichstätt-Ingolstadt
ERKENNTIS ALS VERANTWORTUNG
19:00 Philosophie des Organischen und Ethik der Verantwortung
Die Einheit von Hans Jonas' Denken.
Prof. Dr. Vittorio Hösle, Philosophie, University of Notre Dame, Indiana, USA
Frieden mit friedlichen Mitteln als Grundforderung für die Konfliktlösungsstrategien einer Weltinnenpolitik. Mit Beispielen aus: Irak, Iran, Afghanistan und Israel-Palästina.
Prof. Dr. Dr.h.c. mult. Johan Galtung
Diskussion mit
Reiner Braun, Gf. Verein. Deutscher Wissenschaftler (VDW e.V.), Berlin
21:30 Gespräche in Gruppen
Klassische Musik in der Schlossdiele
Mona Gansczyk, Violine, Studentin , Musikhochschule Freiburg
 
Samstag, 19.5.2007

8:00 Andacht in der Schlosskapelle
FRIEDEN
9:00 Wirtschaftspolitik und Forschung
Verantwortung als Praxis
Michael Müller, Parl. Staatssekretär BMI für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, MdB, Berlin
Menschliche Globalität, internationaler Kapitalismus und die Herausforderung einer weltweiten Gereichtigkeitspolitik
PD. Dr. Stephan Albrecht,, Vorsitz. Verein Deutscher Wissenschaftler (VDW e.V.), Biotechnik, Gesellschaft und Umwelt, Universität Hamburg
10:45 Kaffee und Tee im Park
11:15 Globalisierungsgestaltung als Schicksalsfrage – zur Rolle eines Planetary Contract
Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, Club of Rome, GMPI, Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n), Ulm
Diskussion mit
Raimund Egger, Gf. Kolping Akademie Ingolstadt
12:30 Mittagessen
GERECHTIGKEIT
14:30 Operationalisierte Gerechtigkeit – Sind die Millenium-Entwick- lungs ziele im globalisierten Kapitalismus erreichbar?
Prof. Dr. Elmar Altvater,, Politische Ökonomie, FB Politik- und Sozialwissenschaften, FU Berlin
Die Umweltkonferenzen als Werkstätten von Weltinnenrecht?
Prof. Dr. jur. Günter Witzsch, Fakultät für Soziale Arbeit, Vorsitz. Förderkreis Fakultät für Soziale Arbeit, KU Eichstätt-Ingolstadt
Diskussion mit
Fritjof Finkbeiner, Gf. Global Marshall Plan Initiative (GMPI), Club of Rome, Hamburg
16:00 Kaffee, Tee und Kuchen im Park
BEWAHRUNG UND SCHÖPFUNG
16:30 Die Fürsorge für ein zukunftsfähiges Weltklima als weltinnenpolitische Aufgabe
Prof. Dr. Hartmut Graßl, Max Planck Institut für Meteorologie, Hamburg
Beyond boundaries: chemical safety problems as global domestic tasks
Prof. Dr. Valery S. Petrosyan, , Rector, Open Ecological University, UNEP Expert on Chemical Safety Problems, Dept. of Chemistry, M.V: Lomonosov University, Moscow, Russia
Diskussion mit
Josef Sebastian Paul, Stv. Gf. Kolping-Bildungswerk Diözese Augsburg e.V.
18:30 Abendessen
20:00 Erdpolitik 2007
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Club of Rome, Vorst.mitgl. VDW e.V., Dean, Donald Bren School of Environmental Science and Management, UC Santa Barbara, California, USA
21:00 Gespräche in Gruppen
Swing in der Schlossdiele
 
Sonntag, 20.5.2007

9:00 Gottesdienst in der Schlosskapelle
VERANTWORTUNG ALS WISSENSCHAFT
9:45 Effizienz + Erneuerbare: Die unterschätze Formel für die Energiewende.
Prof. Dr. Peter Hennicke, Präsident Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie, Wuppertal
Die Überwindung der sieben sozialen Sünden der Menschheit
Mahatma Gandhis Beitrag zu einer Weltinnenpolitik im Geiste eines Interkulturellen Humanismus
Prof. Dr. Ram Adhar Mall, Gründungs-, Vizepräsident Ges. f. Interkulturelle Philosophie, Weimar
Intercultural Humanism Is a cultural balance between center and periphery possible?
Prof. Dr. Hassan Hanafi, Member Arab. Thougt Forum, Vors. Phil. Fakultät, Vizepräs. Arab. Gesell. F. Philosophie, Cairo University, Egypt
10:45 Kaffee und Tee im Park
11:00 Diskussion mit
Gerhard Rott, Dipl.-Päd. Dipl. Soz.päd, Leiter Referat Weltkirche Bistum Eichstätt, Gf. Förderkr. Fak. f. Soziale Arbeit, KU Eichstätt-Ingolstadt und
Klaudius Gansczyk
12:30 Ende der Tagung mit dem Mittagessen


Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2015/2016 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

Hungern bis der Tod kommt?
27. - 29. Oktober 2017

Wenn Menschen nicht mehr leben wollen, wählen sie zunehmend den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit. Was die einen Sterbefasten nennen, markieren andere als Suizid. Menschen, die dabei begleitet werden wollen, stoßen auf moralische Zweifel bei denen, die ihnen eigentlich beistehen sollen. Unterschiedliche Werte kollidieren. Medizin-Theologie-Symposium
.

 
>

Reformationsjubiläum 2017: Was es bewegt, bedeutet und bewirkt
Ökumenisches Podiumsgespräch
31. Oktober 2017

Vor 500 Jahren nahm die Reformation Martin Luthers ihren Anfang. Was bedeutet sein Anliegen heute? Was trennt? Was verbindet?
Gemeinsam Christus feiern - eine Kooperation mit der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinde Tutzing
>

Wieviel Reform braucht die Rente?
1. - 3. November 2017

Die Tagung findet nicht statt.
Altersarmut ist auch für langjährig Versicherte kein Fremdwort mehr. Reformen haben die gesetzliche Rentenversicherung gegen den demografi schen Wandel, veränderte (Erwerbs-)Biografien und die stark gestiegene Lebenserwartung stabilisiert, aber ihre Leistungen eingeschränkt. Weitere Reformen oder grundsätzliche Abkehr vom System?
 
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.