Dienstag 28. Februar 2017

Details

AusLeben!



19. - 22.5.2004, Tagungsleitung: Ulrich Dettweiler

Mittwoch, 19.5.2004

17:30 AusLeben
Einführung ins Thema und Vorstellungsrunde
Ruth Jung, Kath. Akademie i.B.
Ulrich Dettweiler, Ev. Akademie Tutzing
18:30 Abendessen
19:30 Glücksmomente - eine neurologische und psychoanalytische Bestandsaufnahme
Vortrag und Diskussion
Dr. Edith Seitert, Psychiaterin und Psychoanalytikerin, Berlin/Wien
21:30 Ausklang in Park und Salons
 
Donnerstag, 20.5.2004

08:00 Frühstück
09:30 Philosophie und Lebenskunst - oder: Macht Philosophie glücklich?
Zwei Statements, anschließend Workshops
Dr. Michael Hainzmann, Seminar für Religionswissenschaft und Philosophie der Religionen Europas, Philosophische Fakultät, Universität München
Dr. Matthias Groß, Einstein Forum, Potsdam
12:30 Mittagessen
14:00 Christentum und Buddhismus: Religion als Weg zum Glück?
Einführungen und Gesprächsrunden
Pater Joachim Hartmann SJ, Glaubensorientierung St. Michael, München
Schwester Mudita Teresa, Kloster Metta Vihara, Buchenberg
18:00 Abendessen
19:00 Abendgebet
Pater Joachim Hartmann SJ
19:30 "Wir schlafen nicht" - Lesung und Musik
Kathrin Röggla, Schriftstellerin, Berlin
Stephan Heuberger, Komponist und Kirchenmusiker, München
21:30 Ausklang in Park und Salons
 
Freitag, 21.5.2004

08:00 Morgenmeditation
Schwester Mudita Teresa
Frühstück
09:30 Glück, Leid, Lebenskunst - oder: Philosophie in guten wie in schlechten Tagen
Zwei Statements, anschließend Workshops
Dr. Michael Heinzmann
Dr. Matthias Kroß
12:30 Mittagessen
14:00 Abfahrt nach Hindelang
16:00 Aufstieg zur Willersalm
einfacher, ca. zweistündiger Weg auf befestigtem Steig
18:30 Abendessen
20:00 "Hüttenzauber" - Glück und Biographie
Gespräch mit den Brüdern Bertele, Betreiber der Willersalm, u.a.
 
Samstag, 22.5.2004

04:30 Auf den Gipfel zum Glück
Aufstieg zum Ponten - Sonnenaufgang: 05:20...
08:00 Frühstück
09:30 Glücklicher Alltag - Alltägliches Glück
Biographie-Workshop
Katharina Wiehe, Diplompsychologin, Hamburg
Ein Portrait unserer Generation
Dr. Wolfgang Gaiser, Deutsches Jugendinstitut, München
12:00 Schlussrunde im Plenum
12:30 Mittagessen - Ende der Tagung
Es besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt individuell und auf eigene Verantwortung zu verlängern.Tourentipps siehe unter Organisatorisches.


Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2015/2016 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

Das Denkmal: Wem gehört es, wer bewahrt es?
3. - 5. März 2017

Es fließt viel öffentliches Geld in den Denkmalschutz. Dennoch werden für die Ortsidentität und -geschichte wichtige Denkmale abgerissen. Oder man lässt sie dem Verfall entgegen treiben. Was kann  die organisierte Zivilgesellschaft bzw. die interessierte Öffentlichkeit dagegen tun? Erfolgreiche Beispiele werden analysiert.
Tagung in Tutzing.
>

Von der Flucht zur Bleibe
10. - 12. März 2017

Im Zelt, Lager oder Container finden Zufluchtsuchende keinen Anschluss an unseren Alltag. An seiner zivilisatorischen Kraft hat nur teil, wer im gewöhnlichen Leben mitleben kann. Eine Schlüsselposition kommt daher den Wohnungen zu. Welche Architektur befördert ein gemeinsam „gewohntes Leben“?
>

Kanzelrede - mit Simone Fleischmann
12. März 2017

Kirche öffnet sich der Welt! Kanzelreden finden ihre Themen in jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.