Dienstag 24. Oktober 2017

Details

FRAUENFEINDLICHKEIT



5. - 6.7.2013, Tagungsleitung: Dr. Ulrike Haerendel

Freitag, 5.7.2013

17.00 Begrüßung
Jutta Höcht-Stöhr
Einführung
Barbara Roth/ Katharina Schulze/ Doris Wagner
Grußwort
Michaela Pichlbauer
17.30 Strukturen und Ideologien der Antifeministischen Männerbewegung - Zur Verwandtschaft antifeministischer und extrem rechter Argumentationslinien
Hinrich Rosenbrock
18.30 Pause
19.00 Antifeminismus im medialen Diskurs
Isolde Aigner
20.00 Podiumsdiskussion
Isolde Aigner, Hinrich Rosenbrock und die Teilnehmenden
Moderation:
Jutta Höcht-Stöhr
 
Samstag, 6.7.2013

09.30 Begrüßung und Zusammenfassung vom Vortag
Ulrike Haerendel
9.45 Vorstellung und Einteilung der Workshops
10.00 WORKSHOPS (parallel)
1. Maskulisten in den neuen Medien
Input:
Teresa Bücker
Moderation:
Doris Wagner
2. Gegenstrategien - Was tun, wenn jemand stört?
Input:
Jörg-Simon Löblein
Moderation:
Barbara Roth
3. Männer in Bewegung
Input:
Bernd Drägestein
Moderation:
Katharina Schulze
4. Feminismus heute - wo stehen wir eigentlich?
Input:
Zara Pfeiffer
Moderation:
Micky Wenngatz
11.30 Kaffeepause
12.00 Schlusspanel:
Kurze Zusammenfassung der Workshops
Diskussion mit den ExpertInnen und Teilnehmenden
Moderation:
Ulrike Haerendel
Kommentar
der Veranstalterinnen
13.00 Ende der Veranstaltung

Wir bieten am Samstag Kinderbetreuung an. Bitte melden Sie uns Ihren Bedarf bei der Anmeldung zur Tagung.



Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2015/2016 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

Hungern bis der Tod kommt?
27. - 29. Oktober 2017

Wenn Menschen nicht mehr leben wollen, wählen sie zunehmend den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit. Was die einen Sterbefasten nennen, markieren andere als Suizid. Menschen, die dabei begleitet werden wollen, stoßen auf moralische Zweifel bei denen, die ihnen eigentlich beistehen sollen. Unterschiedliche Werte kollidieren. Medizin-Theologie-Symposium
.

 
>

Reformationsjubiläum 2017: Was es bewegt, bedeutet und bewirkt
Ökumenisches Podiumsgespräch
31. Oktober 2017

Vor 500 Jahren nahm die Reformation Martin Luthers ihren Anfang. Was bedeutet sein Anliegen heute? Was trennt? Was verbindet?
Gemeinsam Christus feiern - eine Kooperation mit der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinde Tutzing
>

Wieviel Reform braucht die Rente?
1. - 3. November 2017

Die Tagung findet nicht statt.
Altersarmut ist auch für langjährig Versicherte kein Fremdwort mehr. Reformen haben die gesetzliche Rentenversicherung gegen den demografi schen Wandel, veränderte (Erwerbs-)Biografien und die stark gestiegene Lebenserwartung stabilisiert, aber ihre Leistungen eingeschränkt. Weitere Reformen oder grundsätzliche Abkehr vom System?
 
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.