Mittwoch 28. September 2016

chronologisch

Bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erhalten Sie eine Ermäßigung auf den Tagungsbeitrag in Höhe von 10,- Euro. Bitte legen Sie den Fahrschein (Gegenwert mindestens 10,- Euro) bei Ihrer Anreise an der Rezeption vor.

Ein willkommenes Geschenk für Familie, Freunde und Bekannte sind auch unsere Tagungsgutscheine. Bitte erkundigen Sie sich an der Rezeption.

Den Nationalsozialismus ausstellen
7. - 9.10.2016 / Tutzing
Ein Gruselkabinett darf es nicht sein,  aber wissenschaftliche Erkenntnis allein macht auch noch keine Ausstellung. In den letzten Jahren haben sich Dokumentationszentren – jüngst in München! – etabliert. Wie wird die NS-Vergangenheit angemessen präsentiert?                
> > Detail > Anmeldung
Nachhaltigkeit - eine Vision - verschiedene Strategien
10. - 11.10.2016 / Tutzing
Lifestyle, Flüchtende, Ökonomie, Ernährung und Tourismus: Wir betrachten diese Themen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Von Schülerinnen für Schüler: Wir knobeln, verbinden und konstruieren neu.
11. Tutzinger Schülerakademie.
> > Detail > Anmeldung
Moral Agency in der Beziehung von Mensch, Tier und Maschine
12. - 13.10.2016 / Tutzing
Die Fähigkeit zur Moral blieb bisher dem Menschen vorbehalten. Doch wenn Tiere und Maschinen mit uns interagieren, wer ist dann verantwortlich? Müssen wir ihnen Moralfähigkeit einräumen? Oder haben nur Menschen Rechte und Pflichten? Es geht um Verantwortung in der Maschine-Mensch-Tier-Beziehung.  
 
 
> > Detail > Anmeldung
Hilfe aus dem Netz
14. - 16.10.2016 / Tutzing
Das Internet ist allgegenwärtig und schier allmächtig. Menschen, die Hilfe oder Heilung suchen, können heute alles, von Onlineseelsorge bis Beratung und Therapie, vom LiveChat bis zur anonymen elektronischen Beichte, im Netz finden. Doch ist helfende Kommunikation wirklich medial vermittelbar? Sind Daten(un)sicherheit und Vertraulichkeit nicht Gegensätze?  
 
> > Detail > Anmeldung
Die Jüdin von Toledo
19.10.2016 / Tutzing

TUTZINGER SALON

Die Jüdin von Toledo
Ein Roman von Lion Feuchtwanger

Einführung: Dr. Andreas Heusler
Lesung: Karen Breece
An der Gitarre: Alexander Leidolph

 

 

> > Detail
Franz Marc 100. Todestag - Kämpfende Formen
21. - 23.10.2016 / Tutzing
Der Himmel leer? Das Bürgertum in Dekadenz? Der Krieg als Katharsis für ein neues Europa? Bilder neuen Seins sucht Franz Marc in der paradiesischen Existenz der Kreatur. Religion? Ja, Rückbindung ans Animalische wider den Furor des Zweckrationalen. Wir suchen mit dem Blauen Reiter die Visionen seiner Kunst.
Tagung mit Exkursion in Tutzing und in Kochel.
 
> > Detail > Anmeldung
Gefahr an den Rändern Europas?
28. - 29.10.2016 / Tutzing
An den (süd-)östlichen Rändern Europas sind zahlreiche Konflikte entflammt. Die Lage in der Ukraine bleibt explosiv, die Auseinandersetzung um Kurden in der Türkei eskaliert. Welche Ursachen stehen hinter diesen Konflikten? Welche Gefahren bergen sie für die Stabilität in Europa? Und mit welchen Strategien wurde bisher versucht, die Krisen zu lösen?
Mit der Südosteuropa-Gesellschaft 
> > Detail > Anmeldung
Antisemitismus: Feindbilder der Mitte
28. - 30.10.2016 / Rothenburg o.d.Tauber
Nach dem nationalsozialistischen Genozid an den europäischen Juden wurde der Antisemitismus in der Bundesrepublik mit Strafe belegt. Dennoch hält er sich in Ressentiments und Stereotypen, die  bis in die Mitte der  Gesellschaft vordringen. Welche wirksamen Präventionsstrategien gibt es? Wie ist die wissenschaftliche Edition von „Mein Kampf“ aufgenommen worden?
 
> > Detail > Anmeldung
Kanzelrede. Mit Dr. Annekathrin Preidel
30.10.2016 / München-Schwabing
Kirche öffnet sich der Welt! Kanzelreden finden ihre Themen in jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.
> > Detail
Traumarbeit im Dialog
4. - 6.11.2016 / Tutzing
Wir schlafen, um zu träumen! Dies hat viele Psychologen angeregt, Träume nicht als zufälliges Abfallprodukt des Gehirns, sondern als wertvollen Wegweiser unseres Lebens zu würdigen. Wir träumen, um uns „selbst“ besser zu verstehen. Doch um die Art der Traumarbeit und den Umgang mit Traumbildern gibt es viel Gesprächsstoff. Welche Wege führen zum Verstehen unserer Träume?  
Tagung in Tutzing.
> > Detail > Anmeldung
Stirbt die Hospizidee an der Hospizbewegung?
9. - 10.11.2016 / Tutzing
Die Hospizidee speist sich aus Fürsorge, Hinwendung, Zuwendung und Sorgekultur. Die moderne Hospizbewegung kämpft um Gesetze, Regeln und Refinanzierung. Geht das noch zusammen oder tut sich ein garstig tiefer Graben auf? 4. Tutzinger Hospizgespräch 
> > Detail > Anmeldung
Neue Regeln für den Welthandel? TTIP, CETA und die Folgen
11. - 13.11.2016 / Tutzing
Der Club ist ein Seismograph für gesamtgesellschaftliche Debatten. In Zeiten radikaler Umbrüche gibt er Impulse für weitsichtige politische Strategien. Die Debatte über TTIP, CETA und die möglichen Folgen zeigt: Der Welthandel braucht neue/andere Regeln – aber welche?
Herbsttagung des Politischen Clubs

 
> > Detail
Bildung.Zukunft.Gesellschaft - 16. Tagung des Tutzinger Netzwerk für Schule und LehrerInnen
14. - 15.11.2016 / Tutzing

Aktuelle Entwicklungen wie z.B. die Integration von Geflüchteten stellen Schulen und andere Bildungsinstitutionen vor große Herausforderungen. Angesichts akuter Herausforderungen geht im regulären Schul- und Ausbildungsalltag jedoch oft der Blick auf das „Wofür eigentlich?“ verloren. Eine Tagung über Fernziele, Visionen und den wichtigen Beitrag der Bildung zur Gesellschaft der Zukunft.

> > Detail > Anmeldung
Wenn das Fremde naht
18. - 19.11.2016 / Rothenburg o.d.Tauber
Wir denken Heilung und Genesung immer mit Vertrauen zusammen. Was jedoch, wenn Arzt und Patient einander fremd sind? Wenn Krankheit und Symptom den Behandelnden unbekannt oder wesensfremd bleiben? Interkulturalität und Fremdheit fordern das Gesundheitswesen heraus. Medizin Theologie Symposium / Rothenburg o.d. Tauber
> > Detail > Anmeldung
Gewalt - Entgrenzungen und Einhegungen
18. - 20.11.2016 / Tutzing
Ob als Krieg, Terrorismus  oder individuelle Tat – Gewalt begleitet die Menschheit seit dem Mythos von Kain und Abel. Wie wird sie entfesselt, wie lässt sie sich einhegen? Welche Gewaltpotentiale birgt das Netz und welchen Schutz gibt es? Muss Gewalt in Grenzen – im virtuellen oder realen Spiel – auch erlaubt sein?
> > Detail > Anmeldung
1966 / 2016 – Rendevous oder Deja Vu?
25. - 27.11.2016 / Tutzing
Das war kein Tor in Wembley, aber Deutschland blüht. Die Jugend rebelliert gegen Konservatives. Im Vorschein naher Unruhen begehrt sie nach Emanzipation. Love, Peace, Freedom sind die Hits der Tagträume. Doch unter der Oberfläche der Swinging Sixties: Ängste. Was erträumen, befürchten wir 50 Jahre später?
Mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing.
 
> > Detail
Reform im Katholizismus
28.11. - 1.12.2016 / Tutzing
Wie sahen die katholischen Reformanstrengungen in der Folge der Reformation aus? Und was haben sie gebracht? Traditionstreue und Veränderung in der römischkatholischen Theologie und Kirche – eine ökumenische Bilanz.
Eine Kooperation mit: Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD).
 
 
 
 
 
 
 
> > Detail > Anmeldung
Rückwärts in die Zukunft?
2. - 4.12.2016 / Tutzing
25 Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion prägen postimperiale Syndrome, Phantomgrenzen und Identitätskrisen Gegenwart und Zukunft der einst zur UdSSR gehörenden Länder. In einem literarischen Kongress diskutieren wir unterschiedliche Perspektiven auf eine untergegangene Epoche, Zukunftsvisionen sowie die Rolle von Sprache und Literatur in Zeiten politischer und gesellschaftlicher  Veränderung.
> > Detail > Anmeldung
Fremde Heimat Europa
Migration und Integration von der Nachkriegszeit bis heute – Herausforderungen für evangelisches Bildungshandeln in Kirche und Diakonie
5. - 7.12.2016 / Tutzing
Asylbewerber und Flüchtlinge, Arbeitsmigranten und Spätaussiedler – wie schlägt man Wurzeln in einem Land, in dem man nicht geboren wurde? Und wie sieht angesichts dieser Herausforderung evangelisches Bildungshandeln in Kirche und Diakonie aus?
In Kooperation mit der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und bildung evangelisch in Europa (beE)
Tagung des Forum Bildung Europa 2016
 
 
> > Detail
Klima - Flucht
9. - 11.12.2016 / Tutzing
Wirbelstürme nehmen zu, Wüsten breiten sich aus, der Meeresspiegel steigt – all das sind Phänomene des Klimawandels. Welche Chancen auf Zuflucht haben Menschen, die aufgrund des Klimas fliehen? Ist es gerecht, zwischen einem politischen Flüchtling, einem Klima- und einem Wirtschaftsflüchtling zu unterscheiden? Und wie verändern Flüchtende das menschliche Klima bei uns? 
Tagung in Tutzing.
 
> > Detail > Anmeldung
Die (un)-heimliche Macht der Datenkraken. Tutzinger Medien-Dialog.
12. - 13.12.2016 / Tutzing

Die Digitalisierung hat nahezu alle Lebensbereiche erfasst. Eine neue Debatte steht uns bevor über die Frage, was alles an Informationen über die Menschen in den Datennetzen der Welt gespeichert ist und wie Wirtschaft und Staat diese nutzen. Big Data – Nutzen, Risiken und Nebenwirkungen?
Tutzinger Medien-Dialog 2016. In der Evangelischen Akademie Tutzing.

 

> > Detail > Anmeldung
Merry Christmas
16. - 18.12.2016 / Tutzing
Frohe Weihnacht, Bon Noel, Buon Natale – das Christkind hat die Welt erobert. Doch wie unterschiedlich wird die Menschwerdung Gottes gefeiert? Die Differenzen, Nuancen, Bräuche und Geheimnisse wollen wir kennen lernen. Die Vertrautheit des einen Christuskindes in der Vielheit seiner Erscheinungen?
> > Detail
Zeit für Übergänge
Silvester im Schloss
30.12. - 1.1.2017 / Tutzing
Was war? Was bleibt? Was kommt? Theologische, literarische, therapeutische, musikalische und künstlerische Einblicke und Ausblicke zum Jahreswechsel.
Silvestertagung 2016
 
> > Detail > Anmeldung
München - wie baut man eine Stadt?
12. - 13.1.2017 / Tutzing
Von der Niederlegung der Stadtmauern bis zur Millionenstadt entwickelte sich München mal nach Plan, mal durch Zufall. Könige und Bürger, Ratsherren und Bauräte schrieben sich in das Gesicht der Stadt ein. Diese Tagung, die  mit Studierenden der Geschichte entwickelt wird, steht in engem Zusammenhang zur Folgetagung (Nr. 30) mit Gegenwartsperspektive.
> > Detail
München - Mehr Platz für Alle!
13. - 15.1.2017 / Tutzing
Kreative Köpfe, urbanauten, Stadtpolitik und Akteure der Stadtentwicklung treten in den Dialog: Wie kann München sich als lebenswerte Stadt weiter entwickeln und dem Bedürfnis nach bezahlbarem Wohnraum  und guten öffentlichen Räumen gerecht werden? Mobilität, Ökologie, Finanzen, soziale Fragen und Kulturbedürfnisse stehen im Widerstreit – oder nicht?
> > Detail
Boreout
20. - 22.1.2017 / Tutzing
Burnout, ein Gespenst von gestern? Angeblich grassiert längst radikale Langeweile. War der Müßiggang eine kurzweilige Flanerie, so soll Boreout keine Pathosformel, sondern pathologische Apathie, ein Krankheitsbild sein. Wie vergeht einem der Appetit auf‘s Leben? Wie kriegt man wieder Lust auf’s Machen und Loslegen?
 
> > Detail
Zeitpolitik für Kinder
26. - 27.1.2017 / Tutzing
Wie verbringen Kinder ihre Zeit und wie viele Freiräume bleiben ihnen neben der Schule? Ist digitales Spiel nur der vielgescholtene Zeitfresser? Wird die Welt da draußen noch erkundet? Wo müsste eine Zeitpolitik  für Kinder ansetzen und was könnte sie bewegen? Experten – Erwachsene und Kinder – geben Antworten.
 
 
> > Detail
WahnSinn
27. - 29.1.2017 / Tutzing
Was die einen als „Anfall von Wahnsinn“ bezeichnen, verzückt andere als vollendete Form spirituellen Bewusstseins. Was dem einen einfach nur krank vorkommt, empfindet der andere als besonders heilig. Religion und Psychiatrie scheiden sich oft genug am selben Phänomen. Ekstase, Besessenheit, Psychose – passen seelische Gesundheit und spirituelle Extreme zusammen?
Tagung in Tutzing.
> > Detail > Anmeldung
Weltwirtschaft 2017: Nach Brexit und US-Wahl
3. - 5.2.2017 / Tutzing
Unsere jährliche Tagung mit dem ifo-Institut analysiert mit Wissenschaft und Politik: Wie wirken sich die Wahlen in den USA auf die Weltwirtschaft aus? Wie sieht der Welthandel der Zukunft aus, auch jenseits von TTIP und CETA? Was bedeutet der anstehende Brexit für Europas wirtschaftliche Rolle in der Welt, und wie verschiebt sich dadurch die europäische Wirtschaftspolitik? Schwerpunkte sind der Zusammenhang von Populismus und wirtschaftlichen Fragen, sowie die weltwirtschaftliche Krisensicherheit in Hinblick auf globale Finanzmärkte, Wachstumsgrenzen und Klimawandel.
> > Detail
Resonanzräume der Literatur im 21. Jahrhundert
10. - 12.2.2017 / Tutzing
Aktuelle Entwicklungen fechten die gesellschaftliche und ästhetische Relevanz anspruchsvoller Literatur an. Welche Resonanzräume machen Literatur heute wahrnehmbar? Was leisten beispielsweise  digitale Veröffentlichungen, Social Reading, Literaturevents und die Adaptionen literarischer Stoffe in anderen Medien?
> > Detail
Willkommenskultur konkret
17.2.2017 / Tutzing
Bei einem Studientag für ehrenamtlich und professionell Helfende in der Flüchtlingsarbeit werden Wissen und Erfahrungen untereinander und durch Experten weitergegeben. Schon im Vorfeld besteht die Möglichkeit, über  eine Online-Plattform Themenwünsche zu äußern.
> > Detail
Wälder, Mythen und Kulturen
17. - 19.2.2017 / Tutzing
Unser Wald ist Kult, voller Mythen, Märchen, Sagen. Gilt das auch für andere Kulturen? Überwiegt der rationale Zugang, sind dann die Wälder dem Raubbau ausgeliefert? Je weniger Kulturgut, desto mehr Holzfabrik? Ist die deutsche Waldromantik nur die Verleugnung der profitablen Entzauberung? Eine Reise durch globale Waldkulturen.
Tagung zu Wald Forst Holz
> > Detail
Abitur - und dann?
24. - 25.2.2017 / Tutzing
Durchstarten oder kreative Pause? Studium oder Ausbildung? Was soll ich? Was kann ich? Was will ich? Was geht? Wir nehmen uns Zeit und Raum, den eigenen Weg zu finden.
Junges Forum
> > Detail
Das Denkmal: Wem gehört es, wer bewahrt es?
3. - 5.3.2017 / Tutzing
Es fließt viel öffentliches Geld in den Denkmalschutz. Dennoch werden für die Ortsidentität und -geschichte wichtige Denkmale abgerissen. Oder man lässt sie dem Verfall entgegen treiben. Was kann  die organisierte Zivilgesellschaft bzw. die interessierte Öffentlichkeit dagegen tun? Erfolgreiche Beispiele werden analysiert.
> > Detail
Von der Flucht zur Bleibe
10. - 12.3.2017 / Tutzing
Im Zelt, Lager oder Container finden Zufluchtsuchende keinen Anschluss an unseren Alltag. An seiner zivilisatorischen Kraft hat nur teil, wer im gewöhnlichen Leben mitleben kann. Eine Schlüsselposition kommt daher den Wohnungen zu. Welche Architektur befördert ein gemeinsam „gewohntes Leben“?
> > Detail
Kanzelrede. Mit Simone Fleischmann
12.3.2017 / München-Schwabing
Kirche öffnet sich der Welt! Kanzelreden finden ihre Themen in jeder ernsthaften Auseinandersetzung mit dem geistigen, politischen, sozialen und kulturellen Leben.
> > Detail
Eigentlich bin ich ganz anders
16. - 17.3.2017 / Tutzing
Die Gesellschaft diskutiert Integration als politische Aufgabe. In Beratung und Supervision geht es darum, fremde Perspektiven zu integrieren. Berater und Klient werden mit dem „Fremden“ in sich und im Gegenüber konfrontiert. Was lehrt solche Begegnung an (Denk)Grenzen?
> > Detail
Gestaltung und Demokratie
17. - 19.3.2017 / Tutzing
In der Kultur werden Weltbilder und Lebensgefühle transportiert, Freiheitsbereiche ausgelebt und abgegrenzt, Sozialverhalten und Grundwerte kommuniziert. Design, als Teilbereich der Kultur, spielt eine wichtige Rolle im  Kommunikationsraum einer Gesellschaft. Inwieweit kann Design auch Demokratie gestalten?
Kulturpolitisches Forum
> > Detail
Umsorgt und autonom? (Fachtag Ethik)
5.4.2017 / Tutzing
Autonomie ist die vornehmste Errungenschaft der Moderne. In der Hospizarbeit setzen wir aber gleichzeitig auf Fürsorge und Gemeinschaft. Die Beteiligten und die Betroffenen erleben dies manchmal als Gegensatz. Wo werden mögliche Widersprüche zur Zerreißprobe? Fachtag Ethik
> > Detail
Sport - Was spielt mein Körper?
7. - 9.4.2017 / Tutzing
Tanzen, Klettern, Raufen, Rasen – der Leib ist ein Bewegungskünstler. Was aber bleibt vom Vergnügen, wenn Business und Wettkampf zur Topform zwingen? Sport, Tortur oder Sinnlichkeit gratis? Motion & emotion: was mich heilt, ein Geheimnis des Körpers? Artist, wer kraft leibeigner Lust in seinem Tun sich selbst als Inhalt erlebt.
> > Detail
Kammermusikwerkstatt
20. - 22.4.2017 / Tutzing
Junge Instrumentalisten erarbeiten mit Dozenten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Werke der Kammermusik und führen sie zum Abschluss öff entlich auf. Ein weiteres Konzert spielen die Dozenten. Gäste  sind bei den Proben willkommen!
> > Detail
Zu Erde - zu Asche - zu Staub
28. - 30.4.2017 / Rothenburg o.d.Tauber
Gedenken und Erinnern müssen hörbar, sichtbar und fühlbar sein. Erlebnisse können audiovisuell gespeichert werden. Doch die Überreste der Verstorbenen brauchen einen sinnlichen Ort. Moderne Begräbnisformen, ungewohnte Riten anderer Kulturen und der Verzicht auf jegliche Bestattung verändern Friedhofswesen und Erinnerungskultur. Modernisierung oder Vernachlässigung, Entwicklung oder Verlust?
> > Detail
Leben im Ökodorf
28. - 30.4.2017 / Tutzing

Viele Menschen sehnen sich nach einem Leben in Gemeinschaft und in Harmonie mit der Natur. In Tutzing berichten langjährige Ökodorf-Bewohner über effizientes Entscheiden im Konsens, Freiheit und Verantwortung, Strohballenbau und Kompostklo. Sie diskutieren mit Berufspolitikern und politischen Aktivisten die Fragen: Ist das Leben im Ökodorf Weltflucht oder Zukunftslabor? Welche Erfahrungen können für die gesamte Gesellschaft genutzt werden?
Tagung in Tutzing.

 

> > Detail
Vermessen
5. - 7.5.2017 / Tutzing
Atlanten, Globen, Karten haben ausgedient, längst zeigen google earth & maps jedes noch so kleine Fleckchen Erde. Der Satellit zoomt bis zum Frühstückstisch des Nachbarn, der meist schon selbst vermessen ist.  Von Banken, Unternehmen, Ärzten fremdbestimmt, per App ganz eigennützig selbst getrackt und optimiert. Eine anthropometrische Tagung im digitalen Zeitalter.
> > Detail
Politik im Spannungsdreieck
12. - 14.5.2017 / Tutzing
Im Konfl ikt zwischen Israel und den Palästinensern tut sich die deutsche Politik schwer. Welche Optionen für den Frieden gibt es 50 Jahre nach dem Sechstagekrieg? Was leisten Bündnisse über die Konfliktlinien hinweg? Wir fragen Mitagierende, Mitdenkende und Mitstreitende.
> > Detail
Gute Arbeit ohne Wachstum
15. - 17.5.2017 / Tutzing
Muss Wachstum das Ziel allen Wirtschaftens sein? Vielen Menschen sind Gesundheit, soziale Beziehungen und eine intakte Umwelt wichtiger. Aber können Unternehmen wirtschaftlich arbeiten ohne zu wachsen? Führt Nullwachstum nicht zu Arbeitslosigkeit? Und wie sieht gute Arbeit aus, die die Menschen erfüllt?
> > Detail
Literaturtagung zum Kaschnitzpreis
19. - 21.5.2017 / Tutzing
Seit 1984 verleiht die Evangelische Akademie Tutzing den Kaschnitz-Preis an deutschsprachige Autoren. Die Tagung beschäft igt sich mit dem Werk des Preisträgers und endet mit der feierlichen  Preisverleihung.
> > Detail
Die Zukunft der kritischen Theorie
26. - 28.5.2017 / Tutzing
Aufklärung schlage um in Mythos, Konsumglück in Entfremdung, Mündigkeit in universale Verblendung. Adorno, Horkheimer, Fromm, Marcuse u.a. leuchten das entstellte Dasein radikal aus. Entzauberung qua Dauerreflexion. Ist alle Kultur Müll, Barbarei? Gibt es kein richtiges Leben im Falschen? Was sind die Positionen heute?
> > Detail
Jung - und politisch?
9. - 11.6.2017 / Tutzing
Wie politisch ist „die“ Jugend? Was heißt politisch sein heute? Wie wirken hierbei social media und digitale Foren? Bilden Aussagen über so genannte Generationen „Praktikum Y, Z“ die Wirklichkeit ab? Wie erlebt sich die Jugend selbst in ihrer Vielfalt? – Junge Menschen diskutieren diese Fragen in einem interaktiven Format.
Junges Forum
> > Detail
Gender - Migration - Öffentlichkeit
23. - 24.6.2017 / Tutzing
Politische Herausforderungen durch Zuwanderung, rechtslastige Strömungen und Anti-Genderismus rücken Frauenrechte und sexuelle Selbstbestimmung in den Fokus. Wird hier Geschlechtergleichheit als Lackmustest der Integration zweckentfremdet? Diff erenzierte Blicke auf die kontroverse und schwierige Verquickung von Migration, Flucht, Öff entlichkeit und  Geschlecht.
> > Detail
Alle sind anders - Vielfalt im Betrieb
26. - 27.6.2017 / Tutzing
In Betrieben arbeiten Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Religion, Lebenseinstellung und Alter zusammen. Vor diesem Hintergrund sind die Vorstellungen von guter Arbeit vielfältig. Wie funktioniert das Miteinander trotz aller Differenz? Was sind die Erfolgsfaktoren, was sind die Hindernisse?
> > Detail
Widerstand - die Kunst der Revolte
30.6. - 2.7.2017 / Tutzing
Wie die Industriestaaten die Welt ausbeuten, so schamlos raffen die Reichen weltweit Kapital und Güter an sich. Oh wie schön ist Panama – weil kein Che Guevara mehr kommt?! Die Weltgesellschaft ächzt unter globaler Ungerechtigkeit. Utopien? Visionen? Gerechtigkeit? Müde Illusion oder Aufbruch kräftigen Widerstands?
Mit: MissionEineWelt
> > Detail
"Übern Damm und durch die Dörfer" (Sommer 2017/Berlin)
10.7.2017 /
Berlin war und ist nicht nur Heimat vieler Schriftstellerinnen und Schriftsteller sowie Sitz zahlreicher Verlagshäuser und literarischer Institutionen. Berlin ist auch Inspiration und Gegenstand unzähliger  Geschichten und Bücher. Wir erkunden die Literaturstadt Berlin und lernen einige ihrer Akteure kennen – suchend, redend, lauschend und lesend.
> > Detail

Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2015/2016 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

Den Nationalsozialismus ausstellen
7. - 9. Oktober 2016

Ein Gruselkabinett darf es nicht sein,  aber wissenschaftliche Erkenntnis allein macht auch noch keine Ausstellung. In den letzten Jahren haben sich Dokumentationszentren – jüngst in München! – etabliert. Wie wird die NS-Vergangenheit angemessen präsentiert?                
>

Nachhaltigkeit - eine Vision - verschiedene Strategien
10. - 11. Oktober 2016

Lifestyle, Flüchtende, Ökonomie, Ernährung und Tourismus: Wir betrachten diese Themen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Von Schülerinnen für Schüler: Wir knobeln, verbinden und konstruieren neu.
11. Tutzinger Schülerakademie.
>

Moral Agency in der Beziehung von Mensch, Tier und Maschine
12. - 13. Oktober 2016

Die Fähigkeit zur Moral blieb bisher dem Menschen vorbehalten. Doch wenn Tiere und Maschinen mit uns interagieren, wer ist dann verantwortlich? Müssen wir ihnen Moralfähigkeit einräumen? Oder haben nur Menschen Rechte und Pflichten? Es geht um Verantwortung in der Maschine-Mensch-Tier-Beziehung.  
 
 
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.