Dienstag 30. Juni 2015

chronologisch

Bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel erhalten Sie eine Ermäßigung auf den Tagungsbeitrag in Höhe von 10,- Euro. Bitte legen Sie den Fahrschein (Gegenwert mindestens 10,- Euro) bei Ihrer Anreise an der Rezeption vor.

Ein willkommenes Geschenk für Familie, Freunde und Bekannte sind auch unsere Tagungsgutscheine. Bitte erkundigen Sie sich an der Rezeption.

MENSCHEN IM SCHLOSSPARK - VERNISSAGE UND AUSSTELLUNG
19.5. - 13.9.2015 / Tutzing
19. Mai – 13. September 2015
Ausstellung in der Evangelischen Akademie Tutzing
 
Lebensgroß bezaubern die Tonfiguren von Hilde Würtheim jeden Betrachter. Sie kommen ganz alltäglich daher, verführen zum Träumen genauso wie zur intensiven Begegnung. Dazu laden wir herzlich ein!
 
Vernissage:   Dienstag, 19. Mai – 18.30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin
Weitere Besichtigungstermine jeweils sonntags, 13 Uhr bis 17 Uhr, am:
28. Juni 2015 / 5. Juli 2015 / 6. September 2015 / 13. September 2015
Eintritt frei!
 
An allen genannten Terminen findet um 14 Uhr eine kostenlose Schlossführung statt.
 
> > Detail
Toxic Legacies - Agent Orange as a Challenge
28. - 30.6.2015 / Tutzing
Agent Orange, the herbicide used by the US military during the Vietnam War, offers a historical lesson and legacy. This disaster continues to resonate as political leaders, scientists, and citizens ask questions about potential and ongoing risks. > Detail > Anmeldung
FILM DES MONATS: DIE MAISINSEL
1.7.2015 / Starnberg
In Kooperation mit dem Kino Breitwand in Starnberg
> > Detail
Windsbacher Knabenchor
12.7.2015 / Tutzing
Benefizkonzert des Windsbacher Knabenchors gemeinsam mit dem Lautenisten Andreas Arend und unter der Leitung von Martin Lehmann zugunsten der Stiftung Schloss Tutzing.
> > Detail
Familie - neue Vielfalt im Diskurs
24. - 25.7.2015 / Augsburg
Die Tagung beschäftigt sich mit der Vielfalt von Familienformen: Sie fragt nach, wie Politik und Wirtschaft, wie Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen sich zu dieser Vielfalt verhalten. An welchen Stellen muss der gesellschaftliche Diskurs den neuen Familienrealitäten noch stärker gerecht werden? Was müssen diejenigen, die - wie Kirche und Diakonie - viel mit Familien arbeiten, berücksichtigen?
> > Detail > Anmeldung
Ökologie und Humanität im Anthropozän
18. - 20.9.2015 / Tutzing

Der Mensch und seine Aktivitäten werden zunehmend zu einem bestimmenden Faktor in der geo-physikalisch-biologischen Entwicklung der Erde. Zugleich bleiben die Menschen unauflösbar Teil der äußeren Natur. Was bedeutet das Anthropozän für das Verhältnis von Humanität und Ökologie?  

> > Detail
Der Islam in Deutschland und seine Akteure
21. - 22.9.2015 / Tutzing

Interner Pluralismus, unterschiedliche Gruppierungen, neue Herausforderungen: Der Islam in Deutschland ist vielfältig. Was bedeutet dies für den interreligiösen Dialog und die Zusammenarbeit mit öffentlichen Institutionen?
Expertenforum mit der Eugen-Biser-Stiftung

> > Detail > Anmeldung
Indivdualisierung der Ernährung
23. - 24.9.2015 / Tutzing
Nie waren Lebensmittel so frei wählbar wie heute, nie die Diskussionen um die "richtige Ernährung" so kontrovers. Vegan, frei-von oder einfach Mainstream: Ernährung zwischen Ideologie, Allergie und kulinarischem Lifestyle? Was bedeuten diese Trends für die Einzelnen und die Gesellschaft? Heidelberger Ernährungsforum
> > Detail > Anmeldung
Raubkunst - Kunstwerke im langen Schatten der Vergangenheit
25. - 27.9.2015 / Tutzing
Der Schwabinger Kunstfund hat die Debatte über den Umgang mit den von den Nationalsozialisten geraubten, entzogenen und beschlagnahmten Werken neu entfacht. Während die Forschung sich um Klärung der Provenienzen bemüht, prüfen Juristen die Berechtigung von Besitzansprüchen. Es geht um Entschädigung, Restitution und eine verantwortungsvolle Vergangenheitspolitik.
> > Detail > Anmeldung
Beraterschulung "Organspende", Fortbildung
8. - 9.10.2015 / Tutzing
 
Im Auftrag der Abteilung D „Gesellschaftsbezogene Dienste" der ELKB laden wir zu einem Workshop für potentielle MultiplikatorInnen und InteressentInnen ein, die mit der 2014 erschienenen Handreichung „Leben und Sterben im Herrn: Handreichung zur Organspende und Organtransplantation der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern" arbeiten werden oder wollen. Das Pilotprojekt dieser Beraterschulung orientiert sich an der von der ELKB 2002 entwickelten Beraterschulung zur Patientenverfügung.
> > Detail > Anmeldung
Paul Klee und Willi Baumeister: Struktur und Vision
16. - 18.10.2015 / Tutzing

Sie suchten die gesellschaftliche Relevanz der Kunst, das Neue, mit Kubismus, Konstruktivismus, Surrealismus, kreativ und politisch engagiert. Kunst, Abstraktion oder Einfühlung, Irritation oder Unterhaltung, mehr als Kuriosität für reiche Snobs? Kunst hat eine besondere Kraft: Was können Klee und Baumeister uns heute zeigen?      

> > Detail
Brennpunkte der Evangelischer Bildungsarbeit in Europa
Beiträge evangelischer Kirchen für eine europäische Zivilgesellschaft
26. - 28.10.2015 / Tutzing

In Kooperation mit der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und bildung evangelisch in Europa (beE)
Tagung des Forum Bildung Europa 2015

> > Detail > Anmeldung
Auf der Flucht
27. - 29.11.2015 / Tutzing

Mare nostrum? Tausende kommen um unterwegs nach Europa, der Idee rettender Zivilität. Globalisierung pervers. Milliarden für höhere Zäune, eine zynische Politik: Hat so ‚innere Sicherheit’ Zukunft? Statt Abschreckung, Abschiebung vielmehr Integration, Migration – vorbildlich z.B. Vancouver. Vom Schutz der Grenzen zum Schutz der Menschen!

> > Detail
Grenzüberschneidungen - Tutzinger Medien-Dialog
Akademie für Politische Bildung
4. - 6.12.2015 / Tutzing

Ob Regenbogenpresse, TV-Sender oder Internet: Täglich werden Grenzen des rechtlich Zulässigen und des guten Geschmacks überschritten. Das betrifft sowohl die Berichterstattung als auch die unterschiedlichen TV-Formate. Sensation sells. Der Deutsche Presserat wird mit Beschwerden überhäuft. Was ist zu tun?

Tutzinger Medien-Dialog

> > Detail
Weihnachten wird's. So oder so
18. - 20.12.2015 / Tutzing

Voll Vorfreude ballen sich im Christfest Sehnsucht und Erwartung. Zugleich mischen sich selige Bilder kindlichen Glücks mit Stress und Enttäuschung, schlagen Andacht und Idylle um in Desaster wie Gewalt. Dennoch wird’s Weihnachten – anders, abseits, draußen, unerkannt? Alle Jahre wieder.        

> > Detail
Schön sein
8. - 10.1.2016 / Tutzing

   

Schöne Menschen, schöne Dinge ziehen magisch an. Im Zauber von Anmut, Form, Ausstrahlung, Trost und Grazie, worin Dank mitschwingt, scheint sinnlich etwas Heiles auf. Vom Perfekten entstellt, vom Kommerz beschädigt, muss auch das Schöne sterben? Dann wollen wir es zuvor mit allen Sinnen wahrnehmen, verstehen und genießen.    

> > Detail
Stadtwälder zwischen Rohstoffversorgung und Erholungsidylle
19. - 21.2.2016 / Tutzing

Stadtwälder dienten in der Vergangenheit lediglich der Rohstoffversorgung und dem Jagdvergnügen. Diese Wälder sind heute öffentlicher Raum, den es entsprechend den vielfältigen neuen Anforderungen zu entwickeln gilt. Die Tagung in Tutzing bietet die Möglichkeit zu diskutieren wie unterschiedliche Zielsetzungen und kontroverse Interessen in Stadtwäldern in Einklang gebracht werden können.
Tagung zu Wald Forst Holz

> > Detail
WASCH DICH DOCH SELBST?
26. - 27.2.2016 / Heilsbronn
Trotz Verbesserungen im Gesundheitswesen hinkt ein Arbeitsfeld nach: Pflege wird vernachlässigt und gering geschätzt. Die Gesellschaft denkt nur langsam um. Was muss geschehen, damit sie dieses Versäumnis nicht bitter bereut? > Detail
"Ihr werdet sein wie die Träumenden"
21. - 24.3.2016 / Tutzing
Innehalten - aufatmen - Neues entdecken. Die etwas andere Karwoche. Eine Auszeit vor Ostern mit biblischen Impulsen, Reflexionen zur Selbstfürsorge und mehr!
> > Detail
Unterm leeren Himmel?
8. - 10.4.2016 / Tutzing

Liebesreligionen? Kein Heiliges ohne Schleifspur der Gewalt. Fanatiker feiern Morden als Gottesdienst. Ist Gott ‚nur’ verborgen oder tot? Selbst PfarrerInnen zweifeln am persönlichen Gott, predigen ihn aber. Gott gibt es nicht? Leben als ob (k)ein Gott sei? Was halten wir aus? Was dürfen wir hoffen? Wir, Gläubige, Fragende, Zweifler, Atheisten: Religion ohne Gott?            

> > Detail
Sinti & Roma - wie aus Bürgern Zigeuner gemacht wurden?
6. - 8.5.2016 / Tutzing

’Lustig ist das Zigeunerleben’ wird die nationale Minderheit allzu gern von der Mehrheit besungen. Wie sind denn die Lebenswirklichkeiten der Sinti & Roma? Wer weiß um die Vielfalt der Kulturen und Sprachen der Roma und der deutschen Sinti? Antiziganismus ist die stärkste Form des Fremdenhasses in Europa. Wie bekämpfen wir ihn? Unter anderem: mit Musik.  

> > Detail
Das Böse
3. - 5.6.2016 / Tutzing

Der dünne Firnis der Zivilisation wird oft brutal durchbrochen. Zahllos sind die Akte der Gewalt, was Menschen Menschen antun. Im Internet rühmen sich die Schurken lächelnd ihrer Verbrechen. Mit dem langjährigen Leiter einer Münchner Mordkommission fragen wir: gibt es eine Anlage zum Guten, einen Hang zum Bösen,  was entscheidet unser Tun? Kriminalität, Destruktion, das Böse: wie damit leben?  

> > Detail
Small is beautiful
1. - 2.7.2016 /

  

Noch höher, schneller, weiter? Noch mehr Wachstum des Wachstums? Der Raubbau an der Natur ist kein anderer als der am erschöpften Selbst. Weniger ist mehr? Kein Prinzip Hoffnung ohne Prinzip Verantwortung. Achtsamer, maßvoller, authentischer leben – aber wie?           

> > Detail

Bildergalerien:



Kammerkonzerte mit dem BR

In der kommenden Saison 2014/2015 werden im Musiksaal von Schloss Tutzing wieder die Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Kammermusik zu erleben sein. Die Konzerte finden jeweils sonntags um 18.00 Uhr statt.

Nähere Einzelheiten erfahren Sie hier



Facebook

Videos und Audios

Vorschau:

FILM DES MONATS: DIE MAISINSEL
1. Juli 2015

In Kooperation mit dem Kino Breitwand in Starnberg
>

Windsbacher Knabenchor
12. Juli 2015

Benefizkonzert des Windsbacher Knabenchors gemeinsam mit dem Lautenisten Andreas Arend und unter der Leitung von Martin Lehmann zugunsten der Stiftung Schloss Tutzing.
>

Familie - neue Vielfalt im Diskurs
24. - 25. Juli 2015

Die Tagung beschäftigt sich mit der Vielfalt von Familienformen: Sie fragt nach, wie Politik und Wirtschaft, wie Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen sich zu dieser Vielfalt verhalten. An welchen Stellen muss der gesellschaftliche Diskurs den neuen Familienrealitäten noch stärker gerecht werden? Was müssen diejenigen, die - wie Kirche und Diakonie - viel mit Familien arbeiten, berücksichtigen?
>


Neben den Kammerkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks finden in der Evangelischen Akademie Tutzing auch Konzerte der Tutzinger Brahmstage sowie der Musikfreunde Tutzing e.V. statt.